Epson hat kürzlich ein paar neue Drucker in seine Serie aufgenommen. Der Stylus Pro 4900 Profi-Tintenstrahldrucker arbeitet ganz besonders im Gegensatz zu seinen Mitstreitern. Das Besondere bei ihm sind die 10 Tintenpatronen, welche jeweils 200 Milliliter Volumen aufweisen. Es lässt sich somit nicht nur normalem Papier bedrucken, sondern auch Blätter mit einer Breite von rund 43 Zentimetern.

Der Drucker nimmt nicht nur Papier im A4 Format zum Drucken, sondern mit wenigen Handgriffen lässt sich auch eine Papierrolle einsetzen. Das ist bis zu einer Breite von 43 Zentimetern möglich. Aber auch kleinere Objekte mit nur 20 Zentimeter Breite können in das Gerät eingelegt werden. In das Papierablagefach passen bis zu 200 Einzelblätter im A4 und A3 Format. Somit braucht sich der Nutzer um den Papiervorrat keine Sorgen machen und kann größere Druckaufträge erledigen, ohne dass in absehbarer Zeit Papier fehlt. Der Epson Stylus Pro 4900 wird mit zehn Tinten betrieben, darunter befindet sich auch grün und orange. Das sind Farben, die in einem herkömmlichen Drucker durch die Mischung der einzelnen Farben entstehen. 98 Prozent des Farbumfangs werden mit dieser Variante abgedeckt. Trotz der vielen Farben hat das Gerät keine Koordinationsschwierigkeiten. Der Pro 4900 Profi-Tintenstrahldrucker schafft 60 Seiten in rund vier Minuten.

Der Drucker ist vor allem für den Fotodruck im heimischen Büro geeignet. Ist man also Hobbyfotograf, sollte der Drucker nicht fehlen.

Kommenatar hinterlassen: