Die Verbreitung von Funknetzwerken ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Mittlerweile können auch moderne WLAN-Drucker problemlos via Funk angesteuert werden. Das Angebot solcher Drucker ist zuletzt kontinuierlich gewachsen. Dabei gibt es zwischen den Modellen deutliche Unterschiede. Allerdings ist die Idee, auf das lästige Kabel zwischen Drucker und Computer zu verzichten, sicherlich nicht neu.

Schon 1990 gelang es Bluetooth als neuen Standard zu entwickeln. Als Funkstandard diente es in erster Linie der Anbindung von Computerperipherie. Auf der Computermesse Cebit wurde Bluetooth schließlich 11 Jahre später mit Applaus als Ende des Kabelgewirrs gefeiert. Obwohl es entsprechende Möglichkeiten gibt, sind Drucker auch weiterhin in den meisten Fällen via Kabel angeschlossen. Die Gründe für die überschaubare Verbreitung sind simpel. Noch immer entscheiden sich nur wenige Hersteller dazu, Bluetooth in die eigenen Drucker zu integrieren.

Über die Technik kann maximal ein Gerät mit einem entsprechenden Drucker kombiniert werden. Dies ist vor allem für Familien, sowie Büros vergleichsweise unpraktisch. Doch während die Verbreitung bei Druckern weiter Schwächen aufweist, hat sich Bluetooth in anderen Geräten wie Mäusen, Tastaturen und Audio-Peripherie durchsetzen können. Der WLAN-Funkstandard zeichnet dagegen ein anderes Bild.

Wie der Branchenverband Bitkom zuletzt bekanntgegeben hat, handelt es sich bei ihm um eine der wichtigsten Innovationen, die bei den rund sieben Millionen veräußerten Druckern zu finden ist. WLAN hat sich vor allem aufgrund der steigenden Anzahl von Computern in Familien etablieren können. So verfügen Familien meist nicht mehr nur über einen Computer, sondern sind ebenso mit Tablets, Smartphones und Notebooks ausgestattet. Via WLAN lassen sich all diese Geräte problemlos mit dem Internet verknüpfen. Um Daten, die sich auf einem Gerät befinden, auch drucken zu können, gilt die Investition in einen WLAN-Drucker durchaus als empfehlenswert. Mit WLAN lassen sich die Daten direkt zum Drucker übertragen. Dabei spielt es keine Rolle, über welches Betriebssystem das Gerät verfügt.

WLAN ermöglicht in Kombination mit Druckern einen flexiblen Aufstellungsort, der nach eigenem Empfinden gewählt werden kann. Durch die Technik wird es ermöglicht, dass mehrere Personen unabhängig voneinander und unabhängig vom Standort des Computers einen Drucker nutzen können. WLAN kann natürlich auch in Verbindung mit Multifunktionsgeräten genutzt werden.

Kommenatar hinterlassen: