Die Firma Dokulife hatte vor kurzem eine Printerumfrage gestellt, bei denen das Verhalten zum Drucker überprüft wurde. Trotz E-Mail und Internet ergab die Umfrage deutliche Ergebnisse. Das Drucken ist und bleibt sehr beliebt.

Insgesamt wurden bei der Umfrage 7.044 Personen befragt. Dabei wurde überprüft, wie oft man als normaler Mensch noch druckt, und ob der Nutzen mehr beruflich oder privat ist. Außerdem wurde gefragt, welche Kriterien für den Druckerkauf wichtig sind oder ob man lieber kopiert als druckt. Die Umfrage ergibt, dass trotz E-Mail und Internet immer noch sehr häufig gedruckt wird. E-Mails und Webseiten sind die am häufigsten gedruckten Dokumente. 70 Prozent der Befragten gaben an, dass sie hauptsächlich E-Mails ausdrucken würden. Webseiten werden zu 40 Prozent von den befragten gern gedruckt. Doch auch das Fotopapier findet bei den Befragten Anwendung, denn etwa 35 Prozent nutzen den Drucker um Fotos auszudrucken. Text-Dokumente stehen bei allen Befragten ganz oben.

Bei der Frage nach den Modellen haben die Tintendrucker einen klaren Sieg verzeichnen können. Demnach wird zu 70 Prozent im Büro und auch zu Hause mit einem Tintendrucker gearbeitet. Obwohl viele Tintendrucker als sehr teuer eingestuft werden, weil die Tinte nicht lange reicht, sind sie sehr beliebt bei den Verbrauchern. Das wichtigste Argument wird immer der Kaufpreis sein, da die Geräte für weniger als 50 Euro zu haben sind. Auch bei den Patronen gibt es mittlerweile gute Alternativen, um nicht die teuren Patronen vom Hersteller kaufen zu müssen. Weiterhin sind sie beliebt, weil sie ebenso schnell arbeiten können, ein gutes Ergebnis zeigen und auch in der Lautstärke sehr gering sind. Eine Aufwärmphase entfällt hier komplett. Außerdem hat die Umfrage ergeben, dass ein Großteil der Nutzer sehr gern farbige Ausdrucke vornimmt.

Kommenatar hinterlassen: