17
Jul

Das Unternehmen Imation ist bekannt durch die qualitativ hochwertigen Tonerkartuschen, die man für fast alle Hersteller verwenden kann. Jetzt gibt es neue Produkte in der Palette mit den wiederaufbereiteten Tonerkartuschen.

Die Imation-Tonerkartuschen kann man für zahlreiche Laserdrucker und Faxgeräte von Brother, Canon, HP, IBM, Kyocera, Lexmark, Panasonic und Samsung benutzen. Sie sind universell einsetzbar und vor allem auch wesentlich günstiger, als die Originaltoner der Hersteller. Da die Produktionskosten bei den wiederaufbereiteten Kartuschen sehr gering sind, können sie auch zu einem guten Preis angeboten werden. Dabei können im vergleich zu den Original-Verbrauchsmaterialien Preisvorteile bis zu 30 Prozent entstehen. Bevor man sich demnach einen neuen Toner anschafft, sollte man bei Imation nachsehen, ob es eine günstigere Variante gibt. Diese besonderen Tonerkartuschen setzen sich aus neuen oder recycelten Einzelteilen zusammen. Alle Tonerkartuschen zerlegt der Wiederaufbereiter und reinigt diese gründlich. Alle abgenutzten oder defekten Teile werden sofort ausgetauscht und meist durch neu ersetzt. Wenn es Kartuschen mit einer integrierten Bildtrommel sind, dann wird auch eine komplett neue Bildtrommel eingesetzt. Somit gewährt das Unternehmen, immer eine entsprechende Druckleistung gewährleisten zu können.

Die Tonerkartuschen sind nach einem ganz besonderen Standard produziert. Energie und Rohstoffe können somit gespart werden. Außerdem garantiert das Unternehmen eine längere Lebensdauer der Toner. Dabei spart man zusätzlich und kann die Umwelt schonen, da hier auch bestimmte Produktkomponenten nicht gleich ausgetauscht werden, wenn der Toner defekt oder alle ist. Imation hat noch weiter Toner oder Möglichkeiten mit im Angebot, bei denen man nicht auf die originalen Teile der Druckerhersteller zurückgreifen muss.

Kommenatar hinterlassen: