Bei einem Druckerkauf sollte man ein paar grundlegende Dinge beachten. Nur so kann man Geld sparen und vor allem auch nicht unnötig Zeit investieren. Des weiteren sollte man sich im Klaren sein, für welche Zwecke der Drucker geschaffen sein sollte. Nur so kann man die Wahl schon einmal ein wenig eingrenzen, denn die Auswahl an Druckern und Multifunktionsgeräten ist in der heutigen Zeit sehr groß.

Im Vorfeld sollte man sich ganz genau informieren, wie teuer denn Ersatzteile für den Drucker sind. Bei sehr billigen Druckern sind meist die Ersatzteile auch sehr teuer, so lohnt es sich meist, ein wenig mehr in das Gerät zu investieren und somit aber viele Nebenkosten zu sparen. Es eignen sich bei den Tintenstrahldruckern auf jeden fall Geräte, welche getrennte Tintentanks besitzen. Diese sind von der Anschaffung her ein wenig teurer, aber dennoch kann man hier die einzelnen Patronen wechseln, und muss keine vollen Patronen gleichzeitig mit entsorgen. Ist der Drucker letztendlich nur selten im Gebrauch, so ist es laut der Stiftung Warentest ratsam, einen einfachen Drucker von Lexmark oder HP zu benutzen. Hier sind die Düsen in die Tintenpatronen integriert. Sind die Düsen einmal verstopft, kann man diese schnell und einfach austauschen. Zudem sollte man sich die Frage stellen ob schwarzweiß oder Farbe. Hier spielt es eine große Rolle, ob man nur Dokumente oder auch Bilder mit Drucken möchte. Wenn man sein Geldbeutel noch ein wenig schonen möchte, kann man auch Drucker kaufen, welche beispielsweise einen Energiesparknopf besitzen. Bei guten Geräten kann man sogar wenn nötig, Tinte sparen oder gar auch billigere Tintenpatronen verwenden.

Hat man sich im Vorfeld richtig informiert und das richtige Gerät mit seinen Bedürfnissen abgestimmt, so kann auch nichts mehr schief gehen.

Kommenatar hinterlassen: