Ein Drucker ist nicht mehr nur für ein Büro oder entsprechende Unternehmen interessant, sondern auch Privatkunden haben den Drucker schon lange in Benutzung. Vor dem Kauf gilt es jedoch immer, den richtigen Drucker für sein Einsatzgebiet zu finden.

Die Auswahl an Drucker und Marken ist enorm. Es gibt grundlegend unterschiedliche Modelle, wie zum Beispiel den Tintenstrahldrucker oder den Laserdrucker, die auch für unterschiedliche Einsatzgebiete entwickelt worden sind. Man muss als Käufer jedoch nicht immer fachkundig sein, wenn man sich vorher über den Gebrauch und den Einsatz im Klaren ist. Generell kann man die Laserdrucker noch einmal in zwei Varianten unterscheiden. Die eine druckt lediglich in Schwarz und Weiß und die andere kann auch die Farben Cyan, Magenta und Gelb bedienen. Wenn man nur Texte oder Briefe ausdrucken möchte, dann ist demzufolge nicht sehr viel Farbe vorhanden und es reicht auch ein monochromer Laserdrucker aus. Hier muss man vor allem beachten, dass die schwarzen Toner wesentlich günstiger sind als die bunten und die Drucker auch günstiger in der Anschaffung sind. Außerdem haben die schwarzen Laserdrucker auch eine höhere Seitenleistung und sind somit auch im Preis pro Seite wesentlich ertragreicher.

Wenn man viel mehr Grafiken und Bilder ausdrucken muss, dann ist ein farbiger Laserdrucker besser geeignet. Allerdings sind die farbigen Toner sehr teuer und auch das gerät an sich kostet enorm viel. Deshalb lohnen sich die farbigen Laserdrucker nur bei einer sehr hohen Nutzung. Wenn man die Geräte nur gering benutzt, kann es passieren, dass die Tonerkartusche eintrocknet. Legt man hingegen auch eine hochwertige Qualität, bei der man nur wenig Text druckt, kann man sich auch für einen Tintendrucker entscheiden. Diese haben vor allem günstige Anschaffungspreise und zeigen die Bilder in hoher Fotoqualität. Es gibt sogar schon Drucker mit sechs Farben, die eine noch bessere Farbbrillanz haben. Allerdings sind die Tintendrucker wesentlich langsamer und es kommen auch laufende Kosten auf den Besitzer zu. Mittlerweile gibt es jedoch Möglichkeiten, wie man die Patronen auch günstig nachfüllen kann.

Kommenatar hinterlassen: