In enger Kooperation mit Kyocature und Panelplus bietet Kyocera bereits seit einiger Zeit Lösungen an, die sich auf die Verbesserungen von Weiterverarbeitungen verschiedenster Dokumente beziehen. Zudem werden aus den Händen der Profis Lösungen für die einfache und umfangreiche Bedienung von verschiedensten Multifunktionssystemen angeboten. Unter dem Namen Kyocapture ist nun ein ganz neues Software Angebot auf dem Markt erschienen. Durch die Konzeption soll es insbesondere die Dokumentenverarbeitung in zahlreichen Bereichen vereinfachen und für die Einzelne komfortabler gestalten. Dies wurde in den vergangen Tagen von dem japanischen Keramikkonzern bestätigt. Die Funktionen der neuen Software sind vielseitig und knüpfen an den Stellen an, wo eine Aufbereitung von Dokumenten für die weitere Verwendung von Nöten ist. Durch eine optische Zeichenerkennung, kurz OCR, können auch verschiedenste Daten aus einer E-Mail aufbereitet werden. Auch bei einem Scan von einem Textdokument kann die neue Software angewendet werden. So lässt sich durch diese das gewünschte Format einfach und bequem erstellen. Die neue Kyocera lässt zudem bei einzelnen Programmierungen einen gewissen Spielraum. Demnach können durch Programmierungen von der Software Rechnungs- und auch andere Unternehmensformulare automatisch erkannt werden.

Die Verbraucher können bei dem Angebot zwischen zwei Versionen wählen. So steht gerade für die kleineren Unternehmen eine abgespeckte Variante als Express-Version zur Verfügung. Beide Lösungen können über die Kyocera Internetseite für die Dauer von 30 Tagen als Testversion genutzt werden. Somit können sich die Verbraucher vor dem Kauf über die Leistungen des neuen Software Angebotes ein Bild machen. Mit einigen weiteren Extras sind zudem weitere Funktionen mit der Software möglich.

Kommenatar hinterlassen: