Wenn wichtige Dokumente ausgedruckt werden müssen, dann möchte man diese möglichst perfekt gedruckt haben. Keine Schmierer oder Flecken dürfen sich auf dem Papier befinden. Dass der zu druckende Inhalt allerdings nicht stimmen könnte und plötzlich Zahlen und Buchstaben an anderer Stelle auftauchen, darauf würde wohl kaum jemand kommen. Genau dies ist in letzter Zeit allerdings bei einigen Druckern der Firma Xerox passiert. Beim Drucken von Kopien tauchten in einigen Fällen plötzlich vereinzelte Zahlen oder Buchstaben an der falschen Stelle auf oder waren geändert worden.

Die verwendete Software der Multifunktionsgeräte hat offenbar einen Softwarefehler, der diese Änderungen hervorrufen kann. Betroffen waren bis jetzt Drucker aus den WorkCentre-Reihen 7535 und 7556, allerdings verwenden auch andere Xerox-Drucker dieselbe Software. Es kann also nicht ausgeschlossen werden, dass auch diese Geräte betroffen sind. Entdeckt hatte man den Fehler nur aus Zufall, weil einer Baufirma bei kopierten Blaupausen aufgefallen war, dass die Kopien andere Größenangaben für die verzeichneten Räume aufwiesen.

Momentan ist noch nicht nachvollziehbar, wann genau der Fehler auftritt und wodurch er ausgelöst wird. Xerox hat jedoch schnell reagiert und zur Behebung der Bugs auf seiner Internetpräsenz Updates für betroffene Drucker zur Verfügung gestellt. Die sogenannten „Patches“ stehen zur Zeit noch nicht für alle Druckermodelle zur Verfügung. Benutzer anderer Modelle können sich aber anmelden und werden dann von Xerox informiert, sobald ein Update für ihr Modell zur Verfügung steht. Neben Druckern der Reihe WorkCentre trat der Fehler auch bei drei Druckern der Reihe ColorQube auf. Nutzer können sich unter xerox.de Updates herunterladen.

Kommenatar hinterlassen: