Refill-Tintenpatronen sollen immer eine besonders günstige Alternative zu den normalen Tintenpatronen sein. So einfach funktioniert es jedoch nicht immer mit den befüllbaren Tintenpatronen.

Normalerweise soll man eine leere Patrone unkompliziert befüllen können und danach kann weiter gedruckt werden. Die mitgelieferte Ausrüstung ist jedoch für einen Anfänger teilweise nicht einleuchtend und man benötigt sehr viel Präzision, um die Patrone wieder zu befüllen. Es gibt Patronen, bei denen bereits ein Loch vorhanden ist, durch das man die Patrone füllen kann. Diese sind vor allem für Anfänger zu empfehlen. Hier kann das Befüllen schnell durchgeführt werden und man spart eine Menge an Kosten. Bei vielen anderen Patronen muss man jedoch erst ein Loch bohren. Dafür wird ein Spezialbohrer mitgeliefert. Die dicke Nadel muss dann über einer Kerze erhitzt werden und danach durchstößt man die Kunststoffhülle. Das zu schnelle Befüllen der Patrone kann zum Auslaufen führen und verschmutzt die Unterlage. Die Refill-Tinte ist zwar oftmals günstiger als normale Patronen, jedoch auch mit mehr Arbeit verbunden. Bei diesen Patronen ohne Loch braucht man sehr viel Geschick, um hier einen großen Nutzen zu haben.

Wer sich mit diesen Patronen auskennt, kann jedoch einiges an Geld sparen. Es benötigt zwar Einiges an Übung, doch dann sollte das erneute Befüllen der Patrone ohne Probleme funktionieren. Für fast alle Hersteller gibt es die nachfüllbaren Patronen. Selbst HP Tinte kann nachgefüllt werden, wenn man sich vorher mit dem Verfahren vertraut macht. Der Vorteil der Geldersparnis muss also immer zusammen mit dem Zeitaufwand gesehen werden. Wer sich sicher mit Befüllen der Tinte fühlt, für den sollten den Refill-Patronen sehr lukrativ sein. Wer sich die Zeit jedoch nicht nehmen will, der sollte auf die herkömmlichen Patronen zurückgreifen und sich somit auch eine Verschmutzung des Druckers ersparen. Ein unsauberes Befüllen birgt immer ein gewisses Risiko für den Drucker, das man nicht außer Acht lassen sollte.

Kommenatar hinterlassen: