Brother hat Patent beantragt auf seine Originalpatronen LC1220, LC1240 und LC 1280.
Werden die Patronen in den Drucker eingelegt, betätigt jede dieser Plastiknasen einen Schalter. Damit erkennt der Drucker, welche der Patronen eingelegt wurde.

Im Internet gibt es genügend Nachbauten, die viel günstiger sind als das Original. Die nachgebauten Patronen verletzen das Patent von Brother, sind jedoch kompatibel mit dem Drucker. Armor ist das Patent geschickt umgangen, in dem der User erst einen Adapter in den Drucker von Brother einschiebt. Erst danach folgt die eigentliche Tintenpatrone. Eine Armor-Patrone ist zwischen vier und fünf Euro auf dem Markt verfügbar.

Kommenatar hinterlassen: