Der Dienstleister IT-Haus verspricht die Reduzierung der Druckkosten um bis zu 40 Prozent. Dieser stellt für seine Kunden eine Kombination aus Managed Printing Services und Miet- oder Leihverträgen dar. Die Leistungspakete von IT-Haus sind so zugeschnitten, dass diese bevorzugt von kleinen sowie mittelständischen Unternehmen genutzt werden können. Weiterhin bietet der Dienstleister einen umfassenden Service und übernimmt Wartungskosten sowie den Austausch von Ersatz- und Verschleißteilen. Der Kunde zahlt lediglich die Miete für die Geräte und das Verbrauchsmaterial, das tatsächlich verwendet wurde. Weitere Kosten würden laut IT-Haus nicht entstehen.

Die Geräte werden über printer4free angeboten und für bis zu vier Jahre als Leihgeräte oder Mietgeräte zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um Laserdrucker, Multifunktionsgeräte und Kopierer der Hersteller Hewlett Packard, OKI, Lexmark und Dell. Kunden haben außerdem die Wahl zwischen einer kostenlosen Leihstellung, der Mietvariante oder dem klassischen Kauf. Weiterhin werden keine Seitenpreisvolumina berechnet, wie es bei ähnlichen Angeboten der Fall ist, sondern der tatsächliche Verbrauch. Außerdem ermöglicht der Anbieter bei zahlreichen Druckern und Kopierern eine Preisgarantie auf Verbrauchsmaterial, die 24 Monate anhält.

Bei der kostenlosen Leihstellung stehen den kleinen bis mittleren Arbeitsgruppen in den Firmen neue Drucker und Multifunktionsgeräte zur Verfügung, die bis zu drei Jahre genutzt werden können. Außerdem ist eine volle Garantie für Reparaturen, Wartungen und dem Ersatz von Verschleißteilen gegeben. Zudem wird nach Möglichkeit für kostenlose Ersatzgeräte gesorgt. Laut Anbieter können die Geräte jederzeit kostenlos zurückgegeben oder umgetauscht werden. Hierbei entfallen keine Ablösekosten. Nach dem Ende des Vertrages ist ein Kauf des Gerätes optional möglich.

Kommenatar hinterlassen: