Den HP Laserjet P1102W gibt es bereits für 85 Euro. Das Modell druckt nur in Schwarz-Weiß und bietet sich für den privaten Haushalt an. Im Test zeigte es besonders im Druckbild seine Stärken.

Sauber und schnell läuft das Gerät und enthält eine WLAN-Einheit. Damit ist eine kabellose Anbindung an mehrere andere Geräten gegeben. Die Maße des Laserjet P1102W betragen 349 x 238 x 196 Millimeter und sein Gewicht liegt bei 5,3 Kilogramm. Durch den 266 MHz starken Prozessor und einen Arbeitsspeicher von 8 MByte ist das Modell für einfache Aufgaben gut ausgestattet. Das Gerät ist kompatibel zum Mac und PC. Alle geläufigen Betriebssysteme erkennt der Laserjet problemlos. WiFi 802.11b/g macht das Modell netzwerkfähig. Daneben ist es dem Nutzer ermöglicht, über USB 2.0 eine Schnittstelle zu finden. Laut Angaben von HP benötigt der Laserjet P1102W rund 2 bis 2,7 Watt im Standby-Modus. In Betriebszeiten kommt es auf 370 Watt. Beim Umschalten in den Off-Modus erreicht der Laserdrucker 0,6 Watt und weist damit geringe Werte auf.

Mit einer Druckqualität von 600 x 600 dpi erhalten Kunden einen gutes Gerät, der sogar mit der HP FastREs 1200 auf 1200 dpi steigern lässt. 18 Seiten in der Minute sind möglich. Die erste Seite kommt nach 8,5 Sekunden. Als Home-Office-Gerät ist es gerade wegen der Optionen von Etiketten-, Karton- und Umschlagdruck geeignet. Alle gängigen Formate und Papiersorten stellen für den Laserjet von HP kein Problem dar. Eine Druckleistung von maximal 5000 Seiten im Monat erreicht der Drucker nach Herstellerangaben.

Kommenatar hinterlassen: