Oki ist mit einem umfangreichen Messestand auf der Fotomesse Photokina in Köln vertreten und präsentiert hier einen neuen LED-Drucker mit weißem Toner. Dieser eignet sich für besonders brillante Drucke auf schwarzem Papier, transparenten Folien oder dunklen Shirts.

Bisher wurden die Druckermodelle von Oki mit schwarzem Toner betreiben. Das neue Modell nutzt den weißen Toner für eine besonders klare und saubere Farbgebung. Gleichzeitig können kratzfeste Drucke auf schwarzem Untergrund erzeugt werden. In diesem Modell wird das Schwarz aus den Farben Cyan, Magenta und Gelb gemischt. Oki entwickelte den Drucker für nicht alltägliche Materialien. Beispielsweise können transparente Aufkleber, Gewebe oder Tonpapiere mit der LED-Drucktechnik verschönert werden. Die LED-Drucker sind dabei stark mit dem Laserdrucker verwandt. Oki selbst bestätigt, dass sich die Ergebnisse mit professionellem Foliendruck messen können.

Beim Bedrucken von Stoff benötigt der LED-Drucker von Oki keine lange Trocknungszeiten oder muss häufig vom professionellen Service gewartet werden. Gerade beim Druck auf schwarzen T-Shirts konnte der LED-Drucker auf der Photokina seine Alltagstauglichkeit unter Beweis stellen. Das Angebot von Oki umfasst zwei Drucker, mit denen die Formate DIN-A4 und DIN-A3 abgedeckt werden. Im Normalmodus liegt die Druckleistung bei 16 beziehungsweise 34 Seiten pro Minute. Die Auflösung ist mit 1200 x 600 dpi angegeben. Für die A4-Variante wird Oki weniger als 3.000 Euro beim Preis ansetzen. Der A3-Drucker könnte unter 10.000 Euro liegen und ist nur für den professionellen Einsatz vorgesehen.

Kommenatar hinterlassen: