Auf einer eigenen Smart Business Conference in Barcelona stellte das Unternehmen 25 neue Drucker vor. Zu der Druckerpalette gehören neben Farbdruckern auch Multifunktionsdrucker, die entweder überarbeitet wurden oder bei denen es sich um neue Geräte handelt. Mit seinem neuen Sortiment richtet sich Oki vorrangig an kleine bis mittlere Unternehmen (KMU).

Das Besondere an den neuen Mono-, Farb- und Multifunktionsdruckern ist, dass sie kompakt gebaut sind, leistungsstark arbeiten und dabei kosteneffektiv drucken. Bei den Modellen der C500er-Serie handelt es sich um kostengünstige Einstiegsmodelle für KMU. Leistungsstärker sind dann die Multifunktionsdrucker wie zum Beispiel der MB491, ein Monodrucker. Dieses Modell ist ideal für Grafikagenturen und größere Arbeitsgruppen. Dabei zeichnen sich die MFP durch ihre Robustheit und die zuverlässige Arbeitsweise aus.

Damit die neuen Drucker schnell und kosteneffektiv arbeiten, hat Oki sie mit einer innovativen LED-Technologie versehen. Dazu kommt ein sogenannter High-Definition-Toner, der sowohl bei den Farbdruckern als auch den Monodruckern zum Einsatz kommt. Mithilfe der LED-Technologie kann eine kleinere Punktgröße realisiert werden. Nicht nur Grafiken, sondern auch Texte werden damit gestochen scharf.

Die Drucker arbeiten darüber hinaus geräuscharm. Hinsichtlich der Energiebilanz ist der Auto-off-Modus zu erwähnen. Er sorgt für einen niedrigen Energieverbrauch, der nicht nur die Umwelt, sondern auch das Portemonnaie schont. Die Produktion ist – laut Oki – ebenfalls CO2-neutral.

Oki bietet auf seine Drucker eine Garantie von drei Jahren an. Für Unternehmen lohnt sich schließlich der praktische Vor-Ort-Next-Day-Service Okis. So wird im Problemfall schnelle Hilfe zugesichert. Die Rundumbetreuung ist eine der Stärken des Unternehmens.

Kommenatar hinterlassen: