Das Unternehmen Oki Printing Solutions wird immer beliebter. Es gehört zu den Spezialisten bei der Herstellung von professionellen Drucklösungen und beim Output Management. Daher soll die Produktion jetzt auch enorm erhöht werden.

Durch die große Nachfrage werden jetzt Produktionskapazitäten für LED-Druckköpfe bis zum Jahr 2011 signifikant ausgebaut. Die Verkaufszahlen sollen bis dahin auch verdoppelt werden. Somit hat sich Oki zwar ein sehr hohes, aber für dieses Unternehmen auch durchaus realistisches Zeil gesteckt. Die Oki Digital Imaging Corporation ist eine Tochtergesellschaft von Oki Electric Ltd. und entwickelt und produziert hochwertige Druckköpfe für Okis LED-Drucksysteme. Durch diese Drucktechnologie hat sich das Unternehmen auf dem Weltmarkt einen Namen gemacht und bleibt stark in der Konkurrenz. “Die Technologieführung im LED-Druckverfahren ermöglicht es uns, Oki-Drucker kompakter, langlebiger und umweltfreundlicher zu produzieren“, sagte Bernd Quenzer, Managing Director und Vice President Central Region von Oki Systems in Deutschland.

Das Unternehmen bietet zum Beispiel schon jetzt die kompaktesten und kostengünstigsten tonerbasierten A3-MFPs der Welt an. Wenn die neuen Fertigungskapazitäten geschaffen sind, dann kann das Produktionsvolumen auch langfristig noch weiter steigen. Somit kann Oki das Angebot möglicherweise nicht nur verdoppeln, sondern auch vervierfachen. Dieses Wachstum wird vom Unternehmen zumindest angestrebt. Somit kann eine Versorgungssicherheit garantiert werden und auch in Zukunft wird dies mehrere wirtschaftliche Vorteile für Oki bringen. Im nächsten Frühjahr soll das Unternehmen auch übernommen werden. Die Kooperation erfolgt dann mit dem neuen Partner Renesas. Die neue Produktionsstätte wird in der Nähe des Entwicklungszentrums in Takasaki in Japan liegen.

Kommenatar hinterlassen: