Von Canon gibt es jetzt einen neuen Fotodrucker mit dem Namen Pixma Pro 9500 Mark II. Das Mark II ist für viele schon von den Kameras bekannt und steht für ein sehr professionelles Gerät.

Das neue Modell baut dabei auf dessen Vorgänger auf. Dabei sorgen insgesamt zehn Tintenpatronen für einen sehr farbstabilen Ausdruck. Die Farbwiedergabe ist sehr abwechslungsreich und man bekommt einen größeren Spielraum, was die Farben betrifft. Unter den zehn Patronen sind allein drei Schwarztöne, für Photos Schwarz, matt Schwarz und Grau eingebaut worden. Sie sorgen für noch interessantere Schwarz-Weiß-Bilder. Canon setzt bei den Patronen auch „Lucia Ink”. Der Merkmale dieser Patronen sind eine sehr hohe Bildqualität, eine Langlebigkeit und eine geringe Metamerie. Außerdem kann man seine Fotogalerie bis zum Überformat A3+ und bis zur maximalen breite von 35,56 Zentimetern ausdrucken lassen. Ab Mai steht der Drucker bereits bei den Händlern.

Im Vergleich zum Vorgänger ist dieses Modell außerdem schneller und unterstützt mehr Druckmedien. Weiterhin gibt es neue Funktionen, wie zum Beispiel das Speichern von Kalibrierungsdaten im Gerät. Profifotografen können deshalb nicht nur von den zehn Tintenpatronen und den qualitativen Ausdrucken profitieren. Die Ausdrucke funktionieren sehr einfach auf Mattpapier oder auf Glanzpapier, ohne die Tinte wechseln zu müssen. Außerdem wurde die Papierführung deutlich verbessert. Dafür setzte Canon einen zusätzlichen Encoder ein. Der Drucker kann deshalb bis zu 1,2 Millimeter dickes Papier verarbeiten. Aber auch spezielle Papiere sind hier möglich. Das Gerät kann auch CDs und DVDs bedrucken.

Kommenatar hinterlassen: