Xerox stellte kürzlich drei neue Modelle der Drucker-Mittelklasse vor. Die Schwarz-Weiß-Laser werden ab einem Preis von 365 Euro zu haben sein und bringen vergleichbar günstige Folgekosten mit sich.

Zu den drei neuen Modellen gehört ein reiner Drucker mit Namen Phaser 3320V/DNI und zwei Multifunktionsgeräte als Workcentre 3315V/DN und 3325V/DNI. Das monochrome Modell beeindruckt mit einer Druckgeschwindigkeit von 35 Seiten in der Minute. Er besitzt ein Papierfach mit einer Kapazität von 250 Blatt und eine manuelle Zufuhr, die für 50 Seiten ausgelegt ist. Serienmäßig enthalten ist ein Duplexer, der automatisch beide Seiten bedruckt in einem Durchgang. Wer noch mehr Papierkapazität benötigt, beispielsweise im Büroumfeld, kann sich optional für eine 520-Blatt-Kassette entscheiden. Somit wird der Papiervorrat auf insgesamt 770 Blatt erweitert. Anschlussmöglichkeiten bietet der Phaser als USB und Ethernet. Ebenso lässt sich das Modell durch ein WLAN-Modul kabellos steuern. Die unterstützten Druckersprachen sind PCL 5/6 und Postscript.

Ebenso mit einem Duplexer ausgestattet sind die zwei Multifunktionsgeräte von Xerox. Die Papierkassette ist für 250 Blatt ausgelegt und es gibt eine manuelle Zufuhr für 50 Blatt. Optional kann auch hier der Papiervorrat mit einer 520 Blatt Kassette aufgestockt werden. Der 3315V/DN erreicht eine Druckgeschwindigkeit von 31 Seiten in der Minute. Neben der Druckfunktion überzeugt er mit einem Fax samt ADF und kann über USB und Ethernet angesteuert werden. Der 3325V/DNI ist etwas teurer und schafft 35 Seiten in der Minute. Er ist duplexfähig und überzeugt mit einem WLAN-Modul für den Einsatz in Funknetzen. Die Druckkosten für alle Xerox-Modelle ordnen sich neben der Konkurrenz ein. Beim einfachen Modell reicht die integrierte Tonerkartusche für 2.300 Seiten. Die nachgekaufte Kartusche hält 5.000 Seiten. Bei den Multifunktionsgeräten ist die im Lieferumfang enthaltene Kartusche für 5.000 Seiten ausgelegt und kann optional mit einer Reichweite von 11.000 Seiten nachgekauft werden.

Kommenatar hinterlassen: