Die Produkte des Anbieters Canon werden jährlich von vielen Nutzern gekauft. Zwei Jahre ist die letzte Änderung an den Produkten her. Doch nun veränderte der Hersteller von Druckern und Zubehör die Geräte der Pixma-Reihe. Jetzt kommen auch zwei neue Drucker auf den Markt die an Neuerungen einiges Versprechen, so Canon.

Die Versionen Pixma iP3600 und Pixma iP4600 stehen mit einem Preis von 80 bis 100 Euro zum Verkauf im Angebot. Als Erstes fällt das neue Design auf. Doch die Nutzer interessiert nicht die Hülle sondern die Leistung. Da trennen sich die Wege der beiden Canon-Geräte. Der iP460 hat nur eine geringe Anzahl an Düsen und kleiner Farbpatronen. Da kann der andere Pixma dagegen halten, denn er ist nicht nur günstiger, sondern auch besser ausgerüstet. Er hat zusätzliche Foto-Schwarzpatronen und druckt somit mit gleichmäßigen kleinen Tropfen. Zudem hat das Modell Pixma iP3600 eine geschlossene Papierkassette. Doch auch sein Bruder der iP4600 ist gut ausgestattet. Er bietet einen CD-Druck und eine Dublex Funktion. Damit kann der Nutzer Blätter doppelt bedrucken und somit Papier sparen. Er ist zwar etwas teurer, doch auch um einiges schneller.

So überzeugen beide mit ihren jeweiligen Vorteilen und können mit guter Qualität punkten. Auch die gute Ausstattung sieht dem Hersteller Canon ähnlich. Im Großen und Ganzen haben die beiden Geräte ihre Vor- und Nachteile, so dass der Nutzer entscheiden muss, was ihm wichtiger ist.

Kommenatar hinterlassen: