Im Urlaub oder auf Reisen, im Park oder beim Einkauf, manchmal fehlt die Möglichkeit, sofort Bilder oder Rabattgutscheine ausdrucken zu können. Die meisten Minidrucker von Canon, HP oder Sony reichen nur für Ausdrucke im Postkartenformat. Für Drucke in A4 sind teurere, aber auch leistungsstärkere Drucker für unterwegs eine Alternative.

Hier bietet sich der Pixma iP100 von Canon an, der für Fotos sowie Dokumente geeignet ist. Das Gerät ist ein Tintenstrahldrucker, der ungefähr 2 Kilogramm wiegt. Mittels USB schließt man ihn an einen Laptop an. Fotos druckt er direkt von der Kamera, sofern diese im PictBridge-Standard ist. Zubehör für den Canon ist ein Bluetooth-Adapter. Hiermit lässt sich eine Verbindung vom Printer zum Notebook oder Handy herstellen.

Der Officejet 100 mobile von Hewlett Packard HP wiegt etwas über 2 Kilogramm und gestattet das mobile Drucken von Gebrauchsanweisungen und anderen umfangreichen Dokumenten. Der Drucker läuft mit einem Lithium-Ionen-Akku, das für 500 Seiten hält. Auch dieser Seriendrucker ist mit PictBridge ausgestattet. Aufgrund seiner robusten Form eignet er sich für lange Reisen oder den Geschäftsalltag.

Für Familien geeignet sind die Geräte von Brother. Die Modelle der PocketJet-Familie arbeiten nach dem Thermodirektverfahren. Daher sind sie leicht und einfach zu bedienen. Die Drucker wiegen weniger als ein halbes Kilogramm und lassen sich leicht verstauen. Nachteilig ist, dass nur Schwarz-weiß-Drucke möglich sind. Die verschiedenen Ausführungen des PocketJets variieren im Preis und Leistungsvermögen. Das beste Modell der Serie ist der PJ-663. Er besitzt ein Infrarotauge, einen Bluetooth-Adapter sowie einen USB-Anschluss und ist für 600 Euro erhältlich.

Kommenatar hinterlassen: