Vom 11. bis zum 13. Januar 2012 findet in Düsseldorf die PSI statt. Die Leitmesse zeigt Druckprodukte, unter anderem vom Hersteller Mimaki. Dieser möchte auf seine neuste Technologie zur Verbesserung der Leistungsmerkmale von Druckgeräten aufmerksam machen.

Der UJF-3042FX ist das neuste Modell des Herstellers Mimaki und soll für mehr Wertschöpfung im Herstellungsprozess sorgen. Der Tisch-UV-Flachbettdrucker eignet sich für Formate von A3. Das Gerät arbeitet mit Klarlack als Material sowie verschiedenen Sonderfarben. Die Farbgebung soll durch diese Technik besonders klar sein und die Transparenz der Drucke verbessert. Drei unterschiedliche Tintenpatronen gehören zu der Ausstattung des UJF. Druckdienstleister erhalten somit mehrere Möglichkeiten der Gestaltung gleichzeitig. Die Primer-Funktion ist bei dem Gerät ebenfalls eine Neuheit. Der UV-Inkjetdruck bietet sich nicht für alle Materialien an: Im Normalfall ist eine Vorbehandlung mit einem Haftvermittler nötig. Das Auftagen des Primers erfolgt beim UJF-3042FX automatisch. Durch das Inkjet-System wird Zeit gespart.

Neben dem Mimaki UJF-3042FX stellt das Unternehmen auch seine Geräte der Serie CJV30 vor. Vier verschiedene Größen bieten den Nutzern eine ideale Lösung zum Drucken sowie Schneiden in einem Gerät. Neben der High-Speed-Erkennung von Beschnittmarken besitzen die Modelle eine Half-Cut-Funktion. Die Desktop-Schneideplotter der Reihe CG-60 wird man auf der PSI ebenfalls wiederfinden. Für mit Lösemittelfarben bedruckte Aufkleber eignen sich die Maschinen in Zusammenarbeit mit einer Heißtransferpresse. Kleidung und andere Textilien lassen sich mit dieser Behandlung bearbeiten. Die PSI 2012 ist die bekannteste Branchenleitmesse in Europa. Jedes Jahr treffen Hersteller und Markenvertreter des internationalen Netzwerks der Werbeartikelbranche aufeinander.

Kommenatar hinterlassen: