Der Gerätehersteller LG hat mit dem Pocket Photo Drucker einen neuen Fotodrucker vorgestellt. Das Gerät überzeugt vor allem durch seine portable Bauweise, die es einfach macht, den Drucker an die verschiedensten Orte mitzunehmen. Trotz der übersichtlichen Maße lassen sich mit ihm qualitativ hochwertige Fotoabzüge anfertigen. Er eignet sich vor allem als Begleiter für Android- und iOS-Smartphones und ist mit einer hervorragenden Wireless-Verbindung ausgestattet. Alle Aufnahmen lassen sich mit dem Drucker auch online stellen. Dies ist nach dem Herunterladen der Anwendung Pocket Photo App problemlos möglich. Der Fotodrucker von LG verfügt gerade einmal über eine Größe von 7,2 x 12 x 2,4cm.

Auch das Gewicht fällt mit 215 Gramm durchaus gering aus. Derzeit handelt es sich bei dem LG Pocket Photo Drucker um den kleinsten und leichtesten Drucker dieser Art, der aktuell auf dem Markt zu finden ist. Dank seiner kompakten Maße liegt er sehr angenehm in der Hand und kann problemlos sowohl in der Jacken- als auch in der Hosentasche verstaut werden. Mit dem Drucker lassen sich Fotoabzüge mit einer Größe von 5,1 x 7,6 cm anfertigen. Wie LG erklärte, ist der Fotodrucker sowohl NFC- als auch Bluetooth-fähig. Noch vor dem Drucken können Bilder ganz einfach bearbeitet werden. Hierfür steht die Pocket Photo App zur Verfügung.

Bearbeitungen sind sowohl mit Android- als auch mit iOS-Smartphones problemlos möglich. Vergleichsweise simpel gestalten sich dabei auch die Färbung sowie das Zuschneiden der Fotos. In der App für den LG Photo Drucker ist ein Bearbeitungs-Tool enthalten, durch das sich sehr simpel verschiedene QR-Codes in die Bilder einbinden lassen. Damit lassen sich Bilder auch direkt mit der Online-Community teilen. Das Auslesen der QR-Codes ist wiederum mit einer Barcode-Scanning-App möglich. Durch die Codes können verschiedene Online-Inhalte und Social-Networking-Sites miteinander verbunden werden.

Beim Pocket Photo Drucker von LG handelt es sich um einen mobilen Drucker. Durch ihn wird die Drucktechnologie ZINK® genutzt. Dadurch müssen keine teuren Tintenpatronen gekauft werden. Die Inhaltsstoffe, die die Farbe bilden, werden innerhalb des ZINK 2.0 Papiers durch Wärme aktiviert. Das Bild bleibt dadurch im Vergleich zu klassischen Druckverfahren auch deutlich länger erhalten. Darüber hinaus besteht nicht die Gefahr, dass die Farbe verschmiert.

Kommenatar hinterlassen: