Seit Beginn des Jahres hat Lexmark eine neue Offensive mit dem Namen Blauer Engel. Hier werden alle Drucker mit multifunktionalen Lösungen ausgezeichnet, die auch noch schonen zur Umwelt sind.

Der blaue Engel ist das begehrte Umweltzeichen. Viele Drucker der Marke Lexmark haben dieses Zeichen bekommen können, da sie konform zu den Regelungen sind. Trotz einer fortlaufenden Verschärfung der Kriterien dieses Umwelt-Gütezeichens haben die Geräte von Lexmark die jeweils aktuellen Anforderungen erfüllt. Dieses Lob macht den Konzern sehr stolz. Anfang des Jahres startete das Unternehmen dann eine neue Offensive. Lexmark will die Geräte nicht nur wie bisher kriterienkonform auf den Markt zu bringen, sondern sie auch nach den Anforderungen (RAL-UZ 122) vom Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung eV (RAL) zertifizieren zu lassen. In den letzten fünf Monaten konnten ganze 16 Drucker mit den multifunktionalen Lösungen in DIN A4 und DIN A3 zertifiziert werden.

“Als Hersteller umweltfreundlicher Produkte haben wir uns schon seit Jahren an den Richtlinien des Blauen Engels orientiert, auch wenn die Geräte nicht das Umweltzeichen getragen haben. Mit unserer Initiative neue Produkte mit dem Blauen Engel zu zertifizieren erhält jeder Kunde, sei es im privaten Bereich, im Mittelstand, im Großkunden- oder im Behördenumfeld, die Gewähr, mit dem Einsatz von Lexmark Produkten eine umweltbewusste, nachhaltige Entscheidung getroffen zu haben”, sagte Ulrich Waßen, Business & Environmental Affairs Manager bei Lexmark. Neben den umweltfreundlichen Angeboten will Lexmark dann auch eine weitere Offensive starten mit dem Namen „Weniger Drucken – mehr sparen“. Die Kosten beim Drucken müssen demnach sinnvoll reduziert werden. Damit kann ein neues Zeichen für den Umweltschutz gesetzt werden.

Kommenatar hinterlassen: