Aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses sind Laserdrucker von Lexmark bei Unternehmen und Privatpersonen sehr beliebt. Wird später jedoch ein Multifunktionsgerät benötigt, war lange Zeit der Geräteneukauf scheinbar unumgänglich. Nun können Laserdrucker von Lexmark mit wenigen Handgriffen zu Multifunktionsgeräten umgebaut werden. Damit ist mit ihnen nicht nur der Druck von Dokumenten möglich. Die Laserdrucker bieten sich durch die multifunktionale Einheit auch zum Kopieren, Scannen und Faxen an. Sie werden damit den steigenden Anforderungen von Büros, Unternehmen und Privathaushalten gerecht. Die Einheit, die für die Erweiterung zur Verfügung steht, wird als MX6500e angeboten. Sie kann mit wenigen Handgriffen direkt neben dem Drucker positioniert werden und lässt sich vergleichsweise simpel anschließen.

Über ein Standard-Netzwerk-Sicherheitsprotokoll wird schließlich auch die Datenübertragung zwischen Drucker und Erweiterungseinheit vorgenommen. Die Einheit ist darüber hinaus mit einer automatischen Dokumentenzuführung versehen. Sie bietet ein Fassungsvermögen von insgesamt 100 Blatt. Außerdem ist die Dokumentenzuführung duplexfähig und bietet daher eine beachtliche Zeitersparnis. Die Duplex-Einheit macht sich vor allem dann bezahlt, wenn die Anwender in einem Durchgang beidseitige Kopien anfertigen wollen. Im SW-Modus beläuft sich die maximale Scangeschwindigkeit der MX6500e auf immerhin 51 Seiten pro Minute. Deutlich geringer fällt die Seitenanzahl beim Lasern von Farbdokumenten aus. In diesem Fall sind nur 37 Seiten pro Minute möglich.

Die MX6500e ist mit einer maximalen Scanfläche von 297 x 432 mm versehen. Die Scaneinheit soll nach Angaben von Lexmark mit sehr unterschiedlichen Materialien arbeiten können. Demnach lassen sich mit ihr Ausweiskarten ebenso scannen wie selbstdurchschreibendes Papier. Auch zerknitterte Vorlagen können mit ihr problemlos gescannt werden. Anwender können sich auch bei der multifunktionalen Erweiterung problemlos für eine ganze Reihe von Apps entscheiden, die zur Hand genommen werden können. So steht beispielsweise die App Ausweiskopie zur Verfügung. Ihr ihrer Hilfe lassen sich sowohl die Vorder- als auch die Rückseite der Ausweise scannen. Zahlreiche Apps wurden von dem Hersteller bereits ab Werk auf der Multifunktionseinheit installiert und können demnach vonseiten des Nutzers sehr einfach in Anspruch genommen werden. Eine dieser vorabinstallierten Anwendungen ist die Scan to Network Premium.

Die gescannten Dokumente werden mit dieser App automatisch in den entsprechenden Netzwerkordnern abgelegt. Dabei können Verknüpfungen für maximal 30 Ziele entsprechend unterstützt werden.

Kommenatar hinterlassen: