Die meisten Multifunktionsgeräte sind nicht teurer, als ein normaler Standard-Drucker. Allerdings sind sie dennoch mit mehreren Funktionen versehen. Oft sind diese in der Lage, zu scannen, zu kopieren und noch dazu zu drucken. Wer aber viele faxe zu versenden hat, ist auch hier bei den Multifunktionsdruckern nicht an der falschen Adresse. Denn viele dieser Drucker können auch faxen. Unter die Lupe genommen wurde jetzt der Lexmark Interpret S405.

Jegliche Konkurrenz wird bei diesem gerät mit der Geschwindigkeit beim Druck abgehängt. Aber nicht nur das, auch beim Fotodruck kann kaum ein anderes Modell da noch das Wasser reichen. Schwarze texte werden von dem Drucker ebenfalls sauber und scharf auf das Papier gebracht. Ein USB-Anschluss ist an dem gerät ebenfalls zu finden. Somit können Dokumente auch direkt von dem Drucker und ohne Hilfe eines PCs gedruckt werden. Dies nimmt viel Arbeit. Ein WLAN-Anschluss ist ebenfalls vorhanden. Die Tintenkosten bei dem Gerät sind aber leider teilweise sehr hoch. Vier Cent für einen Brief sind akzeptabel, aber 31 Cent für eine Internetseite mit Bildern ist dann doch ein wenig zu viel. Hier kann der Verbraucher aber zu sogenannten XL-Patronen greifen. Diese senken die Kosten um etwa ein Viertel und bieten somit großes Sparpotenzial.

Bei dem Test bekam der Lexmark Drucker die Note 2,37 und konnte sich mit diesem Ergebnis sehen lassen. Für die Verbraucher im heimischen Büro ist das Gerät praktisch, da viel Platz geschaffen werden kann.

Kommenatar hinterlassen: