Die drei neuen Geräte des Herstellers Lexmark zählen zu den All in One Geräten. Die Modelle Lexmark S315, Lexmark S415 und Lexmark S515 zählen zu den einfacheren Modellen. Alle drei Geräte verfügen über einen Tintenstrahldrucker, der mit vier einzelnen Patronen betrieben wird. Die maximale Druckgeschwindigkeit der Geräte beläuft sich auf 16 Seiten pro Minute in schwarz/weiß. Farbige Ausdrucke sind bis zu einer Geschwindigkeit von 10 Seiten pro Minute verfügbar. Bereits im Standardumfang der drei Modelle enthalten, ist eine Duplexeinheit, die bereits integriert ist. Diese ermöglicht das beidseitige Bedrucken von Papier, damit Ressourcen gespart werden.

Die USB 2.0 Schnittstelle, die an jedem der drei Geräte verfügbar ist, ermöglicht das Verbinden mit einem PC oder MAC. Weiterhin ist eine WLAN-Schnittstelle bereits serienmäßig vorhanden. Dank dieser Schnittstelle können Multifunktionsgeräte problemlos in das Netzwerk integriert werden. Das Papierfach bietet eine maximale Kapazität von 100 Blatt. Im Gegensatz zu dem Basismodell ist der Lexmark S415 zusätzlich mit einem Faxmodem ausgestattet und bietet einen automatischen Dokumenteneinzug. Dieser verfügt über eine Kapazität von höchstens 35 Blatt. Das Modell S515 ist außerdem mit einer Ethernet-Schnittstelle ausgestattet und ermöglicht die kabelgebundene Verbindung mit dem Netzwerk über ein programmiertes Tastenfeld. Somit können wichtige Funktionen sehr einfach bedient werden.

Die Modelle sind mit den bereits vorhandenen Tintenpatronen Nr. 150 ausgestattet. Diese verfügen als „Standard-Tintenpatronen“ über eine Kapazität von bis zu 200 Seiten, laut ISO-Standard. Die gefüllten Tintenpatronen mit maximaler Kapazität liegen bei 750 Seiten für die schwarze Patrone. Diese sind unter dem Kürzel XL erhältlich und sind zudem als wiederbefüllbare Variante verfügbar und mit einem höheren Preis verbunden. Die neuen Modelle sind zu einem Preis von 100 bis 170 Euro im Handel verfügbar.

Kommenatar hinterlassen: