Die fünf neuen S/W-Multifunktionsgeräte von Kyocera sind zu unterschiedliche Preisniveaus und Druckkosten erhältlich. Die Namen der Modelle lauten FS-1030MFP, -1030 DP, -1130MFP, -1035DP, -1135MFP.

Das Gerät FS-1030MFP ist ein Multifunktionsgerät mit S/W-Lasertechnik. Es druckt A4-Seiten, besitzt einen Scanner und PCL. Neben PostSCript und Ethernet zeichnet das Gerät die Duplexfunktion aus. Derzeit ist es zu einem Preis von rund 560 Euro erhältlich. Der FS-1030MFP/DP hingegen besitzt zusätzlich Duplex-ADF und kostet damit rund 100 Euro mehr. Für circa 780 Euro ist das Gerät FS-1130MFP mit einer Fax-Funktion als Erweiterung versehen. Die Auflösung beträgt bei diesem Modell wie bei den beiden vorherigen 1.800 x 600 dpi.
Der Toner kommt auf 3000 ISO-Seiten. Mit Blick auf die Druckkosten lässt sich feststellen, dass diese drei Geräte hohe Werte erzielen. Sie sind zwar preiswerter als die beiden anderen Modelle, verursachen dafür aber starke Folgekosten.

Die Modelle FS-1035MFP/DP und FS-1135MFP schaffen im Druck 35 Seiten pro Minute. Das Gerät mit der Seriennummer 1035 DP kostet derzeit rund 755 Euro und besitzt DADF. Das Modell 1135 MFP ist mit 885 Euro das teuerste der Multifunktionsgeräte. Beide Modelle haben eine Druckauflösung von 1.200 x 1.200 dpi und eine Toner-Reichweite von 7.200 ISO-Seiten. Im Vergleich zu den anderen Geräten sind die Druckkosten hier sehr gering. Hohe Folgekosten für den 3,5-mal größeren Startertoner bleiben aus.

Allen fünf neuen Multifunktionsgeräten von Kyocera ist ein Arbeitsspeicher von maximal 768 MByte gemeinsam sowie eine Papierzufuhr von maximal 750 Blatt. In den manuellen Einzug passen 50 Blätter. Die Druckersprache der neuen Geräte ist PCL5, PCL6, PS3 sowie PDF Direct. Als Schnittstellen fungieren USB und Lan.

Kommenatar hinterlassen: