Der neue Kodak Hero 7.1 besitzt Email Print. Dabei handelt es sich um eine ähnliche Funktion zum ePrint vom Anbieter HP. Das Multifunktionsgerät von Kodak ist für die Anbindung an Smartphones sowie Tablet-PCs geeignet.

Im Test überzeugte das neue Multifunktionsgerät durch gute Ausdrucke. Eine Einschneidung gibt es jedoch bei der Größe der Anhänge. Diese dürfen nicht mehr als 7 MByte betragen. Eine Email sollte hingegen nicht größer als 50 MByte sein. Die verschiedenen Einstellungen des Gerätes sind über die mobilen Stationen nicht steuerbar. Dennoch besitzt das neue Modell der Hero-Serie die Google Cloud Print-Funktion. Dafür ist die Freischaltung in einem Google-Konto nötig. Weiterhin gehören USB, Ethernet sowie WLAN-n zur Ausstattung. Speicherkarteneinschübe sind vorhanden. Im Design besticht das Modell durch eine schwarze, klobige Erscheinung. Dazu ist ein Vorschaubild per Display möglich.

In der Geschwindigkeit zeigt sich der Kodak Hero 7.1 als durchschnittlich schnell. Das Scannen ist wesentlich langsamer als der Druckvorgang. Dafür ist die Farbdeckung sehr gut. Eine hohe Farbtreue sowie solide Schwarzabdeckungen sind gegeben. Das ist beim Druck sowie Kopieren der Fall. Etwas leidet die Qualität hingegen bei der Duplex-Funktion. Das Gerät verfügt ferner über eine Papierkassette für 100 Blatt. Das Fotofach fasst maximal 40 Seiten. Die Größe darf dabei 13 x 18 Zentimeter betragen. Im Verbrauch zeigt sich der Hero als sparsam. Die Seitenkosten für sechs Farben sind gering. Die Preise betragen insgesamt 2,2 Cent für S/W-Seiten und 4,3 Cent für einen farbigen Ausdruck. Ein Vorteil für geringen Stromverbrauch ist die automatische Abtrennung vom Stromnetz bei ausgeschaltetem Gerät.

Kommenatar hinterlassen: