Die Platte der All-in-One-Drucker hat sich in den letzten Jahren stetig vergrößert. Auf einer Seite ist dies sehr von Vorteil für den Kunden, dennoch kann man da schnell den Überblick verlieren. Vor dem Kauf eines Gerätes sollte man immer einen Vergleich vornehmen, denn nur so, kann man sich letztlich für das passende Modell entscheiden. Um es den Kunden einfacher zu gestalten, werden auch immer wieder Tests durchgeführt, sodass die Informationen über ein Multifunktionsgerät genauer gesammelt werden können. Aus diesem Grund wurde auch der Kodak ESP 9250 getestet.

Bei dem Test wurde bereits in den ersten paar Minuten festgestellt, dass sich das Gerät sehr gut für die Heimanwendung eignet. Es besitzt das sogenannte Business-Fax, sowie einen automatischen Dokumenten Einzug und auch Steckplätze für Fotokarten. Bedient wird das Gerät über ein Farb-Display. Alle Funktionen können da präzise eingegeben werden und auch Änderungen lassen sich einfach vornehmen. Die Qualität der Textausdrucke ist bei dem Kodak ESP 9250 sehr gut. Aber auch Bilder werden in einem sehr guten Rahmen gedruckt. Diese lassen sich dann sogar einrahmen und man wird nicht erkennen, dass diese selbst ausgedruckt wurden. Der Hersteller versprach 32 Seiten in Schwarzweiß, leider schaffte das Gerät aber nur 8,6 Seiten. Bei dieser hohen Qualität ist das durchaus zu entschuldigen.

Kodak hat in seiner Drucker-Serie keine Geräte, welche beim Druck eine schlechte Qualität abliefern. Aus diesem Grund ist es sehr lohnenswert, sich ein Gerät dieses Herstellers für das heimische Büro zuzulegen.

Kommenatar hinterlassen: