Mit dem ESP 5210 bietet der Hersteller Kodak einen weiteren All-in-One-Drucker, der Drucken, Scannen, Fotodruck und Kopieren kombiniert. Das Spezial-Angebot des Herstellers war nur kurze Zeit vorhanden und wurde durch den ESP 5250 abgelöst.
Beide All-in-One-Drucker verfügen über die gleichen Eigenschaften. Allerdings ist das LCD-Display beim ESP 5250 größer. Kodak hat mit dem ESP 5210 einen All-in-One-Farb-Tintendrucker auf den Markt gebracht, der sowohl in Kombination mit Windows PCs als auch Macs eingesetzt werden kann. Bei den äußeren Abmessungen hat sich der Hersteller für kompakte Maße von 42 x 30 x 17,5 cm entschieden.
Vorteil des Kodak-Druckers ist die Flexibilität, die im Zuge des Funktionsumfangs erreicht wird. Der Hersteller hat einen optischen 1200 DPI 24-Bit CIS-Scanner verbaut. Damit ist die Bedienung von Formaten bis maximal 21,6 x 29,7 cm möglich. Das Drucken erfolgt beim ESP 5210 bei maximal 9600 DPI und ist für Formate von bis zu 21,6 x 35,6 cm möglich.
Nach Angaben von Kodak kann der ESP 5210 bis zu 30 Schwarz-Weiß-Seiten pro Minute drucken. Bei Farbdrucken minimiert sich die Seitenanzahl auf 29 Seiten. Innerhalb von 29 Sekunden können randlose Fotos im Standarformat von 4 x 6 Zoll gedruckt werden. Mit dem Kodak ESP 5210 lassen sich auch farbige Kopien erstellen. Per USB-Kabel, Ethernet oder WLAN-Netz werden die jeweiligen Druckaufträge vergeben. Auch ohne Zuhilfenahme eines Computers ist via Speichermedium das Drucken mit dem Gerät von Kodak möglich.
Anwendbar sind die Speicherkarten-Formate SD, MiniSD, MicroSD und SDHC. Ein externer USB-Anschluss befindet sich auf der Rückseite des All-in-One-Druckers von Kodak.

Kommenatar hinterlassen: