Selbst wenn man noch einen Tintenstrahldrucker hat, sollte man nicht zu viel für die Tinte und die Patronen bezahlen. Vor allem im Einkauf kommt man mit einem Tintenstrahldrucker meist günstiger. Man sollte hier jedoch auch immer an die Verbrauchsmaterialien denken. Auch mit niedrigen Kosten kann man eine hohe Druckqualität bekommen.

Gerade Fotos werden immer beliebter und die Möglichkeit diese zu Hause auszudrucken. Generell drucken immer mehr Menschen zu Hause und der Verkauf an Drucker hat sich im Vergleich zu letzten Jahren enorm gesteigert. Der Gerätepreis ist bei vielen Käufern immer der ausschlaggebende Faktor. Dabei ist bekannt, dass man gerade bei Tintenstrahldrucker auch recht viel bezahlen muss. Doch mit einem Druckerkauf kann man auch entsprechend Geld sparen. Durch die teuren Tintenpatronen, die später nach und nach immer wieder ersetzt werden müssen, fällt hier sehr viel Geld an. Es gibt jedoch Hersteller, die hier wenig Geld für die Patronen nehmen. Die Gesamtdruckkosten sind jedoch nicht immer beim Kauf eines solchen Gerätes auch gut einschätzbar. Teilweise kostet die Tinte hier im Laufe der Jahre manchmal mehr, als der Drucker selbst.

Eine günstige Alternative bietet jetzt Kodak an. Die All-in-One-Drucker haben niedrige Kosten, vor allem auch, was den Verbrauch und die Patronen angeht. Für einen kompletten neuen Tintenpatronensatz bezahlt man hier wesentlich weniger, als im Vergleich zu den führenden Herstellern für den Heimgebrauch. Zudem bieten die Patronen eine gute Qualität zu möglichst geringen kosten. Man kann dabei leicht kopieren, scannen, faxen und auch Fotos ausdrucken. Die schwarze Tintenpatrone kostet nur 9,99 Euro und die mit Farbe nur 14,99 Euro.

Kommenatar hinterlassen: