IT-Haus GmbH gehört zu den Unternehmen, die Drucker und Multifunktionsgeräte in Miet- und Leihverträgen an mittelständische Firmen ausgeben. Nun erweitert IT-Haus sein Sortiment mit Geräten von HP und Lexmark.

Bisher waren nur OKI und Dell Bestandteile des Druckerangebots. Jetzt kommen verschiedene Modelle von HP und Lexmark hinzu. Damit baut der Anbieter hinter printer4free.com sein Sortiment kontinuierlich aus. Mit dem Modell von IT-Haus sollen Unternehmen die Druckkosten um 40 Prozent senken können. Zu den Verträgen des Anbieters zählt die Übernahme der Wartungskosten und Servicepauschalen. IT-Haus berechnet nur die tatsächlich Verbrauchskosten, wodurch der Kunde von unliebsamen Überraschungen befreit sein soll.

Der Anbieter arbeitet seit Jahren mit großen Herstellermarken zusammen, um ein breites Sortiment bereitstellen zu können. Die Full Service Printing Solutions bieten sich für verschiedenen Anforderungen an. Seit August des letzten Jahres gibt es diesen Service. Dabei liegt der Zeitraum der Anmietung bei bis zu vier Jahren. Der Kunde entscheidet zwischen einem Leih- und einem Mietvertrag. Auch die Option das Gerät nach einem Testlauf zu kaufen, steht ihm offen. Auch hier soll der Kunde bis zu 70 Prozent der Anschaffungskosten sparen. Neben diesen Vorteilen sollen auch buchhalterische Vergünstigungen zum Kauf oder Leihen der Geräte animieren. Die Anschaffung der Produkte wird nämlich nicht in der Bilanz aktiviert. Der Anbieter stellt zudem eine 24-monatige Preisgarantie für das Material auf.

Bei den Angeboten gibt es kein Mindestdruckvolumen und andere Kosten. Das garantiert der Anbieter IT-Haus. Somit können sich auch kleinere Unternehmen den Service leisten. Nur die Verbrauchsmaterialien bezieht der Kunde ausschließlich über den Anbieter.

Kommenatar hinterlassen: