HP hat sein Angebot an All-in-One-Geräten wieder einmal erweitert. Nun ist der Photosmart CN503b dazugekommen und er sticht gleich mit seiner optischen Ausstattung hervor. Zudem bringt er aber auch viele andere Funktionen mit sich, welche bei der Arbeit im heimischen Büro besonders von Vorteil sind.

Der Drucker von HP besitzt ein 2,4 Zoll großes Display mit Touchscreen. Somit kann er direkt darüber bedient werden. Für den Nutzer entsteht dabei ein klarer Vorteil, denn das Bedienen ist somit viel einfacher und alle Einstellungen sind vor dem Druck noch einmal übersichtlich zu erkennen. Darüber hinaus führt der HP-Drucker in das sogenannte Onlinezeitalter. Hier hat der Nutzer die Möglichkeit, diverse Ausmalbilder, Landkarten oder Spiele auszudrucken. Alle gewünschten Daten werden direkt über das Panel des Druckers ausgewählt. Der Hersteller gibt an, dass bis zu 11 Seiten pro Minute in der Standardeinstellung mit dem Photosmart CN503b gedruckt werden können. Das war auch im Testergebnis der Fall. Mit der Entwurf-Einstellung erlangt man sogar bis zu 33 Seiten pro Minute. Alle Texte und Bilder wurden gestochen scharf ausgegeben und konnten locker mit einem Profi-Standard mithalten.

Besonders durch seine Funktionen kann sich der Photomart sehr gut von seinen Konkurrenten abheben. Für den Nutzer ist das All-in-One Gerät besonders praktisch, da viele andere Geräte durch eins ersetzt werden können.

2 Kommentare to “Im Test der HP Photosmart CN503b”

  1. HP Deskjet 300 im Test | Günstiger Drucken meint:

    […] dem Hersteller sollte der Deskjet 3000 5,5 Seiten in Schwarzweiß in der Minute schaffen. Im Test zeigte sich aber allerdings sehr schnell, dass dies aber nur bei reinen Textdokumenten möglich […]

  2. Reiner meint:

    undetaillierte Pauschaleinschätzung, für eine Kaufentscheidung unbrauchbar

Kommenatar hinterlassen: