Wieder einmal findet die jährliche IFA in Berlin statt und viele Firmen werden die Gelegenheit nutzen und ihre neuen Produkte vorstellen. Auch Hersteller von Druckern sind wieder scharenweise angereist und werden Heimanwendern ihre neuen Geräte präsentieren. Epson ist dieses Jahr mit fünf neuen Druckern aus seiner Expression-Premium-Reihe dabei, die für den hochwertigen Fotodruck gedacht sind. Die neuen Epson-Drucker heißen XP-510, XP-610, XP-615, XP-710 und XP-810. Das Modell XP-510 ist dabei als kleines Einsteigermodell gedacht, während das XP-810 das große Spitzenmodell der Reihe darstellt.

Alle Drucker verfügen über die Grundfunktionen kopieren, drucken und scannen und verfügen zudem über Epson-Connect. Damit können Anwender auch von mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets an den Drucker Druckaufträge schicken. Das Ganze funktioniert entweder über eine drahtlose Internetverbindung oder per E-Mail. Soll eine eingescannte Datei in der Cloud gespeichert werden, ist das ebenfalls mit vier Modellen möglich. Nur der kleine 510 verzichtet auf dieses Feature. Alle Drucker verfügen über ein Display, die beiden Großen 710 und 810 haben hier sogar ein 8,8 cm Touch-Display. 610 und 615 verfügen über 6,4 cm Touch-Display, der 510 dagegen nur über eine beträchtlich kleineres LCD.

XP-710 und XP-810 können zudem auch dickes Fotopapier einziehen und auf Claria-Tinte hochwertige Fotoausdrucke liefern. Erhältlich sind die vier größeren Modelle ab September, nur der XP-510 kommt erst im Oktober auf den Markt. Die Preise beginnen um die 150 Euro. Neben diesen Druckern bringt Epson übrigens auch noch den XP-950 heraus, der äußerlich dem XP-750 ähnelt, allerdings für das Drucken von Überformaten gedacht ist.

Kommenatar hinterlassen: