Der HP LaserJet Enterprise 600 M601dn ist der Nachfolger der Geräte P4014, P4015 sowie P4510 von HP. Er ist für Arbeitsgruppen von bis zu zehn Leuten geeignet. Im Test zeigt sich, wie gut das Gerät arbeitet.

Der HP LaserJet Enterprise 600 M601dn gehört zur Gruppe 600 M600. In der Serie sollen vor allem die Produktzyklen der S/W-Geräte die Kunden überzeugen. Die neue Namensgebung lässt beim allerdings Kunden Fragen offen: Hier unterscheiden sich die Geräte durch den Zusatz „Professional“ und „Enterprise“. Die Enterprise-Modelle sind für den Einsatz in Großunternehmen geeignet. Der LaserJet Enterprise 600 M601dn ist mit Duplexfunktion und ohne erhältlich.

Das Modell weist eine Seitenleistung von 43 Seiten pro Minute auf. In die Papierkassette finden 500 Blatt Platz. Die Mehrzweckzufuhr ist für 100 Blatt geeignet oder 50 Transparentfolien. Das Gerät unterstützt die ePrint-Technologie. Die hauseigene Marke ist für den Druck über mobile Geräte geeignet. Ein Anschluss ist im Drucker per USB 2.0 gegeben. Über das LC-Display ist die Statusanzeige sichtbar. Hier bieten sich weitere vier Tasten zum Bedienen an.

Der Preis für das Gerät liegt bei rund 850 Euro. Der LaserJet Enterprise 600 M601dn arbeitet mit einer Kombination von Toner und Bildtrommel. Diese Variante gehört bei HP zur Tradition. Im Test zeigte sich jedoch, dass die Leistungsfähigkeit des Gerätes keine Veränderung zu den Vorgängermodellen aufweist. Die Druckqualität und Bedienung überzeugen. Auch die Geschwindigkeit steht dem in nichts nach. Für Gruppen eignet sich das Gerät mit PCL6 und Postscript 3 sehr gut.

Kommenatar hinterlassen: