Das Multifunktionsgerät HP Envy 110 ist im klassischen und unauffälligen Design gehalten. Das Gehäuse ist cremefarben und der Touchscreen lässt sich leicht herausklappen. Mit seinen Leistungen ist das Gerät für den Einsatz im Heimbüro gedacht.

Das neue Envy 110 lässt sich durch sein flaches Design leicht unterbringen. Es besitzt eine Papierablage, die automatisch ausfährt sobald ein Druckvorgang startet und nach Beendigung wieder schließt. Bei der Verarbeitungsgeschwindigkeit überzeugt das neue Multifunktionsgerät von HP entgegen eher weniger. Sowohl die Eingabe von Aufträgen als auch das Ausführen dauert lange. Ebenfalls ist das Drucktempo über USB und WLAN gleich schnell. Die Farbgenauigkeit ist bei Ausdrucken hoch. Dafür erfolgt eine Verkleinerung der Druckdaten bei Nutzung der Duplexfunktion. Auch der Scannertest fiel durch mangelnde Schärfe in der Darstellung auf.

Ein Vorteil bei dem neuen HP-Drucker ist die ePrint-Funktion. Hierüber lassen sich Aufträge von mobilen Geräten aus steuern. Faxen ist mit dem Envy 110 ebenfalls möglich. Nach Angaben von HP sollen bis zu 20 Faxe im Monat kostenlos sein. Im Verbrauch fällt das Modell durch hohe Seitenpreise auf. Insgesamt betragen diese 4,9 Cent für S/W-Drucke sowie 8 Cent für eine farbige Seite. Im Stromverbrauch zeigt sich ferner ein Mangel durch den hohen Verbrauch von 0,5 Watt bei ausgeschaltetem Gerät. Im Ganzen erscheint das HP Envy als schönes und praktisches Gerät, das unter der Oberfläche allerdings wenig zu bieten hat. Die Duplex-Einheit sowie die ePrint-Funktion sind Vorteile, reichen aber nicht für ein solides Gesamtergebnis aus. Für das cremefarbene Modell gibt es noch eine dunkle Variante: das HP Envy 114 ist in Schwarz gehalten.

Kommenatar hinterlassen: