Der Laserdrucker Brother HL-2170W besitzt eine kabelgebundene Ethernet-Schnittstelle und einen drahtlosen WLAN-Anschluss. Dadurch lässt er sich variabel in seine Netzwerkumgebung einbinden. Für den Hausgebrauch ist der Laserdrucker flexibel bei der Vernetzung mit mehren PCS.
Die Druckgeschwindigkeit des Brothers liefert mit 22 Seiten in der Minute ein gutes Ergebnis. Umfangreiche Druckseiten schaffte das Gerät mit rund 13 Seiten in der Minute. Dabei konnte im Gebrauchstest auch die Qualität des Druckers überzeugen. Die Buchstabenränder sind fein gezeichnet und weisen keine Pixellungen auf. Auch Fotos und graphische Darstellungen verarbeitet der Brother HL-2170W gut. Die Graustufengenauigkeit ist hingegen etwas schwach.
Neben den Anschlüssen für WLAN und Ethernet verfügt der Laserdrucker auch über eine USB-2.0-Schnittstelle. Der Arbeitsspeicher des Gerätes umfasst 16 MB. Dieser lässt sich nicht erweitern. Hilfreich hingegen ist der getrennte Austausch der Tonerkartusche von der Trommel. Ein klarer Vorteil des Druckers ist auch sein Tonersparmodus.

Im Verbrauchstest gelangen dem Laserdrucker durchschnittliche Resultate. Im Standby-Modus erzielt er einen Stromverbrauch von etwas weniger als 7 Watt. Die Preise beim Druck liegen hingegen bei rund 2 Cent für eine Schwarz-weiß-Seite, was das Gerät zu einem günstigen Einstiegsdrucker macht. Farbige Ausdrucke sind mit dem Brother HL-2170W nicht möglich. Auch ein Bildschirm sowie eine Duplex-Funktion sind nicht vorhanden. Dennoch eignet sich das Gerät für den Bürobedarf. Die Installation ist sehr einfach und die Nutzung aufgrund der flexiblen Einbindung in die Netzwerkumgebung vorteilhaft. Erhältlich ist der Brother für rund 240 Euro. Treiber des Druckers sind Windows XP, 2000, Vista, 7, Linux und Mac OS.

Kommenatar hinterlassen: