Drucken auch unterwegs vom Laptop aus, vom Tablet oder Smartphone. Das klingt ziemlich fantastisch und äußerst praktisch. Und ist keineswegs unmöglich. Heutzutage gibt es viele Methoden von einem mobilen Endgerät zu drucken, ohne erst zum heimischen PC laufen zu müssen. Eine der neuesten ist Google Cloud Print, das es auch ermöglicht von einem fremden PC aus zu drucken. Die Vorteile sind vielfältig. Benötigt man ein wichtiges Formular aus dem Büro auf dem heimischen Drucker, so kann man dieses einfach vom Büro aus an den Heimdrucker schicken. Unterwegs lassen sich mit dem Smartphone oder Tablet zudem interessante Daten speichern und direkt an den heimischen PC schicken – das Kochrezept für das Abendessen zum Beispiel oder eine besonders wichtige E-Mail.

Um die Funktion zu nutzen, muss der Anwender lediglich mit einem Google-Konto auf den betreffenden Geräten angemeldet sein. Für Familienmitglieder oder Freunde können zudem auch weitere Google-Konten am Drucker freigegeben werden.

Wie startet man bei Google Cloud Print? Der Dienst ist kostenlos, es muss nur der eigene Drucker damit verbunden werden. Allerdings unterstützen nicht alle Drucker Google Cloud Print. Wer einen Drucker besitzt, der nicht kompatibel ist, der kann diesen aber trotzdem fit für die Funktion machen. Dazu startet man den Drucker und verbindet ihn dann von einem PC aus über den Cloud-Connector im Browser Google Chrome einmalig mit dem Dienst. Dazu muss noch nicht einmal etwas zusätzlich installiert werden. Für die Verwendung von Smartphones und Tablets installieren sie eine App. Google Cloud Print listet auf seiner Homepage die jeweils passenden Apps für verschiedene mobile Endgeräte. Soll etwas ausgedruckt werden, verwendet man dann einfach die „Teilen“-Funktion in Google Chrome und schickt die Dateien an den angemeldeten Drucker.

Kommenatar hinterlassen: