Bereits in einem Geschäftsquartal hat Canon das siebte Mal in Folge einen Gewinnrückgang verzeichnet. Doch die Hoffnung liegt im Moment auf dem kommenden Weihnachtsgeschäft. Dies soll wieder ein Wachstum verzeichnen.

Die schwächere Nachfrage nach den Canon Druckern verzeichnete einen Gewinneinbruch von ungefähr 55 Prozent. Der Nettogewinn lag in diesem Jahr bi nur 268 Millionen Euro, wobei im Vorjahr zur selben Zeit der Nettogewinn noch bei umgerechnet 606,5 Millionen Euro. Dies ist ein riesen Verlust und Canon setzt hierbei auf das Weihnachtsgeschäft. Canon ist eines der weltgrößte Hersteller von Digitalkameras und Druckern. Weltweit kauften Millionen Menschen die Geräte, doch in der letzten Zeit haben auch andere Unternehmen dem großen Konzern Konkurrenz gemacht. Canon stellte eine Prognose für das gesamte Jahr auf und hielt fest, dass die Zahl der Gewinnrückgänge noch bis auf 62 Prozent steigen wird. Dennoch sieht Canon dem Ganzen gelassen entgegen und hofft, dass Endprodukte wie zum Beispiel Kameras und Drucker die Weihnachtszeit beleben werden. Dies teilte Masashiro Osawa, Chef der Buchhaltung von Canon mit. Sie hoffen auf einen Gewinnanstieg im vierten Quartal.

Die Technik hat sich sehr weiter entwickelt und der große Hersteller Canon hat in den letzten Jahren viel Konkurrenz bekommen. Zudem kommt noch die Wirtschaftskrise, die das Verkaufen von Druckern oder Digitalkameras nicht sehr erleichtern. Denn viele Kunden suchen sich die billigsten Angebote heraus um ihren Bürobedarf zu decken. Ist die Wirtschaftskrise überstanden, wird sich der Gewinn auch wieder etwas erhöhen.

Kommenatar hinterlassen: