Jeder der einen alten Drucker zu Hause hat kenn das Problem, dass man nicht so recht weiß, wie und vor allem wo man das Gerät entsorgen soll. Doch der Hersteller Kyocera möchte seinen Kunden nun ein Angebot unterbreiten und nimmt gebrauchte Drucker zurück. Die Altgeräte werden online erfasst und das Unternehmen erhält dann ein Angebot für die Ablösung.

Die Bezeichnung Druckerspezialist hört man bei Kyocera anscheinend nicht so gern. Schließlich geht es bei dem Hersteller nicht einfach nur um Drucker, sondern vielmehr auch um sogenannte Managed Documents Services. Hierbei handelt es sich um ein umfassendes Konzept für den wirtschaftlichen Einsatz der Druckerflotte in einem Unternehmen oder im heimischen Gebrauch. Die Managed Documents Services wurden erst im Sommer 2010 vorgestellt. Dadurch kann der Nutzer rund 25 bis 30 Prozent an Kosten einsparen. Nun soll das Angebot erweitert werden, in dem nun die alten Geräte von dem Hersteller wieder zurückgenommen werden. Wichtig ist, dass diese Geräte bei der Ablösung bei Kyocera noch funktionstüchtig sind. Die Drucker werden in den Rücknahmesystemen des Herstellers registriert und gleichzeitig wird ein Angebot zur Ablösung erstellt.

Sicher ist dies nicht nur ein großer Vorteil für den Kunden, sondern mit dem System wird auch noch die Umwelt entlastet. Was in der heutigen Zeit ein sehr großes Thema ist.

Kommenatar hinterlassen: