Möchte man seine Fotos zu Hause ausdrucken, da alle Möglichkeiten gegeben sind, gibt es dennoch einige Dinge zu beachten. Fehldrucke beispielsweise kosten richtig viel Geld, da die Verbrauchsmaterialien wie Fotopapier und Farbe recht teuer sind.
Deshalb ist es wichtig, das man alle Einstellungen vor dem Druck auf ihre Richtigkeit überprüft hat. Druckerfarbe und Papier sollten gut aufeinander abgestimmt sein. Allerdings ist man auf einige Probedrucke angewiesen, um zu wissen, ob der Drucker auch ordnungsgemäß funktioniert. Wenn man die beste Mixtur gefunden hat, kann man ind er Regel den Fotoprint kaum noch von einem Laborfoto unterscheiden. Je nach Drucker kann man auch noch individuell Kosten sparen. Bei einem Farblaserdrucker sind keine Patronen vorhanden, welche nach einiger Zeit ausgetauscht werden müssen. Diese Kosten mitunter auch wieder sehr viel Geld kosten. Die Preise sind aber je nach Drucker sehr variabel. Für den Fotodruck sollte man immer auf die Verbrauchsmaterialien der Druckerhersteller zurückgreifen, da man sonst den Drucker beschädigen könnte. Auch das Druckergebnis kann eventuell von der Qualität nicht sehr gut sein. Zudem sollte man, wenn es je nach Drucker möglich ist, den Einsatz von Fototinten nutzen. So wird die Farbqualität intensiver und der Druck wird feiner und sieht einfach besser aus.
Fotopapier gibt es heut im Internet schon günstig zu kaufen. Wenn man sich ein wenig umschaut und die einzelnen Preise miteinander vergleicht, so stößt man mit Sicherheit auch auf ein paar sehr günstige Angebote, bei welchen man schnell ein paar Euro sparen kann. Dies gilt natürlich auch für die Tintenpatronen oder die Tonerkartuschen.

Kommenatar hinterlassen: