Ricoh stellt drei neue S/W-Laserdrucker vor, die durch ihr besonders flaches Design überzeugen wollen. Es handelt sich hierbei um die Aficio SP 100 Serie, die sich vor allem für Einzelarbeitsplätze eignet.

Das Grundmodell stellt der Aficio SP 100 mit zwölf Zentimeter Höhe und einem Preis von 75 Euro. Seine Druckgeschwindigkeit liegt bei 13 Seiten in der Minute. Zur weiteren Ausstattung gehört eine USB-Schnittstelle. Durch die geringe Höhe erfolgt die Papierzufuhr bei diesem Modell von hinten. Hier passen 50 Blatt in die dafür vorgesehene Zufuhr, doch einen Staubschutz gibt es nicht. Die Ausgabe besitzt eine deutlich geringere Kapazität mit 10 Blatt. Demnach ist der Ricoh Laserdrucker vor allem für gelegentliches Drucken konzipiert und findet sich am Heimarbeitsplatz wieder. Eine Duplexeinheit für das beidseitige Bedrucken von Blättern ist nicht vorgesehen.

Zur Serie gehören ebenso zwei Multifunktionsmodelle, die auch eine Druckgeschwindigkeit von 13 Seiten in der Minute aufweisen. Der Aficio SP 100 SU kostet 125 Euro und ist zusätzlich mit einem Scanner und Kopierer vorgesehen. Dadurch gewinnt er an Größe und misst 16 Zentimeter. Das dritte Modell dieser Einstiegsserie heißt Aficio SP 100 SF und ist noch zusätzlich mit einem Fax versehen. Hier profitieren Kunden von einem ADF, um mehrseitige Vorlagen einlesen zu können. Die Tonerkartusche dieser Modelle enthält gleichzeitig die Bildtrommel. Im Startpaket reicht die Kapazität der Kartusche für 500 Seiten. Eine neue Kartusche bringt es auf 1.200 Seiten und kostet 70 Euro. Damit befindet sich der Ricoh Drucker im mittleren Preissegment, was die Folgekosten betrifft.

Kommenatar hinterlassen: