Die Fachhändler sind mit dem Druckerabsatz 2012 zufrieden. Nach guten Verkaufszahlen blicken sie nun auch optimistisch in die Zukunft. Zu diesem Ergebnis kam eine aktuelle Umfrage, die vom Beratungs- und Marktforschungsunternehmen Dokulife durchgeführt wurde. Der Druckerhersteller Brother hatte die aktuelle Studie in Auftrag gegeben. Bislang haben an der Befragung rund 500 Händler teilgenommen.

Bereits die ersten Vorabergebnisse zeigen eine weitgehend positive Gesamteinschätzung des Geschäftsjahres. Alle Ergebnisse der Studien werden aller Voraussicht nach im Mai/Juni 2013 veröffentlicht. 35 Prozent der Händler erklärten für das abgelaufene Jahr 2012, das ihnen beim Verkauf von Druckgeräten und Zubehör eine Umsatzsteigerung gelang. Lediglich 18 Prozent der Befragten verwiesen darauf, dass sie Umsatzrückgänge hinnehmen mussten. Der Umsatz blieb für weitere 48 Prozent der Umfrageteilnehmer in etwa gleich.

Der Channel kann damit insgesamt auf ein doch gelungenes Jahr 2012 zurückblicken. Damit hat sich die Stimmung gegenüber dem Vorjahr bei den Fachhändlern kaum verändert. 36 Prozent der befragten Händler konnten immerhin 2011 eine Umsatzsteigerung verbuchen. 52 Prozent meldeten einen stabilen Umsatz. Weitere 12 Prozent erklärten 2011 dagegen, dass ihr Umsatz zurückgegangen sei.

Dabei weisen die einzelnen Händlergruppen bei den Fachhändlern durchaus Differenzen bei der Umsatzentwicklung auf. Nur bei jenen Teilnehmern, deren Arbeitsbereich ein Flächenmarkt ist, erklärten 30 Prozent der Händler, dass das vergangene Jahr für sie nicht so rosig verlief. So gaben 31 Prozent an, dass sie bei den Druckergeräten einen Umsatzrückgang hinnehmen mussten. Gleiches gilt für das dazu passende Zubehör. Ein anderes Bild zeichneten die Händler aus dem Online-Bereich und Etail. Sie zeigten sich in der Befragung bislang mit der positivsten Stimmung.

39 Prozent dieser Gruppe erklärten, dass sie im letzten Jahr im Segment der Druckgeräte ein Umsatzplus verzeichnen konnten. 17 Prozent gaben in der Befragung an, dass ihnen ein starker Umsatzzuwachs gelungen ist. Insgesamt haben sich die Händler mit Blick auf 2013 durchaus positiv geäußert. So gehen derzeit insgesamt 29 Prozent von einer weiteren Umsatzsteigerung aus. Weitere 65 Prozent rechnen damit, dass sich der Umsatz auf dem Level des letzten Jahres bewegen wird. Lediglich rund 6 Prozent erwarten derzeit einen Umsatzrückgang. Am zuversichtlichsten zeigten sich bei den Prognosen einmal mehr Händler aus den Bereichen Online und Etail.

Kommenatar hinterlassen: