Epson erweitert das Portfolio um sieben neue Tintenstrahl-Multifunktionsgeräte. Zwei von ihnen sind der Epson Stylus SX 440W sowie der Stylus SX 445W.

Die beiden neuen Geräte besitzen nur ein kleines Papierfach für 100 Blatt. Dazu sind sie im Geschwindigkeitstest wenig überzeugend. In der Minute kommen sie auf drei Farbseiten oder sechs S/W-Seiten. Als Schnittstellen dienen USB und WLAN. Das Display zum Bedienen ist 2,5 Zoll groß. Als Touchscreen macht es die Steuerung in der Menüführung leicht. Die Namensgebung SX weist darauf hin, dass es sich um zwei Multifunktionsgeräte handelt. Allerdings ist eine Fax-Funktion nicht vorhanden. Ebenfalls ist ein automatischer Vorlageeinzug nicht gegeben. In erster Linie eignen sich die Geräte für den Heimgebrauch. Die passenden Patronen heißen T128 sowie T129. Patronen von Fremdherstellern sind für die beiden Epson-Modell bereits vorhanden.

Weitere Neuheiten sind der Epson BX535WD sowie der BX635FWD. In der Schnelligkeit übertreffen die beiden Modelle die SX-Serie. Mit sieben Farbseiten und 15 S/W-Seiten sind Ausdrucke in der Minute möglich. Das Papierfach ist ebenfalls größer – 250 Blatt passen hier hinein. Ein doppelseitiger Dokumenteneinzug sowie Fax sind integriert. Die Patronen findet man unter den Bezeichnungen T129 sowie T130.
Die Epson Workforce Pro-Reihe dient vor allem der Nutzung im Büro. Die drei Geräte sind in dunklem Ton gehalten. Sie heißen Pro WP-4025DW sowie WP-4535DWF sowie WP-4545DTWF. Mit Kosten von rund 350 bis 400 Euro sind sie verhältnismäßig teuer. Dafür schaffen sie in der Minute 16 Seiten im Schwarz-Weiß-Druck und 11 ISO-Farbseiten. Der WP 4535 sowie der WP-4545DTWF besitzen ein Display zur Eingabe.

Kommenatar hinterlassen: