Die Workforce AL-M200 Serie von Epson beginnt ab einem Preis von 225 Euro und hat zwei Modelle zu bieten. Serienmäßig sind die Laserdrucker mit einer Duplexeinheit und einem Ethernet-Anschluss ausgestattet. Die Druckgeschwindigkeit liegt bei 30 Seiten in der Minute.

Der Einsatzbereich dieser Serie liegt im Büroalltag kleiner und mittlerer Unternehmen. Die Modelle sind mit einem Papierfach ausgestattet, das 250 Blatt aufnehmen kann. Eine Erweiterung ist hier nicht möglich. Eine Plastikabdeckung sorgt dafür, dass die eingelegten Blätter nicht verstauben. In der manuellen Zufuhr können 10 Blatt verarbeitet werden. Die Duplexeinheit unterstützt das beidseitige Drucken von Blättern. In Bezug auf die Druckersprachen können Postscript und PCL 6 verwendet werden. Als Anschluss-Möglichkeiten bietet Epson hier eine USB- und eine Ethernet-Schnittstelle. Beide Geräte dieser Serie unterscheiden sich nur in einem Punkt: dem WLAN-Modul.

Beim günstigeren Modell der Serie fehlt der drahtlose Anschluss. Das DW-Modell ist 45 Euro teurer, kann dafür jedoch per W-LAN angeschlossen werden. Die Verbrauchsmaterialien liegen im Vergleich zu anderen Herstellern im oberen Preissegment. Ausgetauscht werden muss dafür nur der Toner. Die im Lieferumfang enthaltene Kartusche ist für das Drucken von 1.000 Seiten ausgelegt. Eine Kartusche zum Nachkaufen hält etwa 2.500 Seiten durch. Allerdings liegt der Seitenpreis hier bei etwa 3,7 Cent. Druckkosten können gesenkt werden, wenn man sich für einen Doppelpack mit Rückgabekartuschen entscheidet. Die beiden neuen Modelle der Workforce AL-M200 Serie sind ab sofort im Handel verfügbar.

Kommenatar hinterlassen: