Beim Kauf eines Druckers ist es nicht nur wichtig, dass dieser günstig und dennoch in einer hohen Qualität arbeitet, sondern sieben von zehn Verbrauchern verzichten nicht auf eine einfache Bedienung. Des Weiteren sollte das Gerät nicht mehr nur drucken, sondern auch scannen, kopieren und faxen können.

Bei der Steuerung von verschiedenen Multifunktionsdruckern geht der Trend mehr und mehr zu Touchscreens über. Die Bildschirme sind sehr berührungsempfindlich und jede einzelne Fingerberührung kann zu einer Einstellung des Gerätes führen. Noch dazu lassen sich alle Einstellungen auf dem Touchscreen noch einmal aufrufen und somit kann eine einfache und schnelle Kontrolle erfolgen. Fehldrucke lassen sich durch diese Variante schnell und einfach vermeiden. Dies schont nicht nur auf Dauer den eigenen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Preise zwischen 150 und 250 Euro sind bei Multifunktionsgeräten Standard. Bereits für die Preisklassen kommt der Verbraucher zahlreiche Funktionen geboten, wie beispielsweise einen WLAN-Anschluss. Dieser ist besonders praktisch, da der Drucker nicht direkt neben dem PC platziert werden muss. Wer häufiger Fotos ausdrucken möchte, der sollte bei dem Kauf noch auf die Möglichkeit des Direktdruckes achten. Solche Geräte verfügen dann über einen USB-Anschluss, wo andere Geräte wie eine Kamera angeschlossen werden können.

Nicht nur die Anschaffungskosten sind beim Kauf relevant, sondern auch die Nebenkosten. Diese können mitunter sehr hoch sein. Tonerkartuschen und Tinte sollten in ihrer Anschaffung ebenfalls nicht so teuer sein. Meist kann bei vielen Geräten zu Ersatzpatronen zurückgegriffen werden.

Kommenatar hinterlassen: