Nur wenn der PC läuft, können USB-Festplatten oder Drucker funktionieren, das ist nicht gerade praktisch. Devolo, der Powerline-Spezialist, hat eine Lösung parat und die heißt USB-Verlängerung. Festplatte oder Drucker werden dabei nicht mehr auf direktem Wege mit dem Computer verbunden. Über einen Powerline-Adapter für die Steckdose und eine USB-Verlängerung über das Stromnetz wird das Problem gelöst. Ein zweiter Adapter verbindet das PC-Netzwerk per Ethernet-Kabel zum Beispiel am Router. Durch diese Lösung kann jeder PC des Netzwerks auf das USB-Gerät zugreifen und es nutzen.

Technisch gesehen handelt es sich um eine USB-Kabelverlängerung bis zu 300 Meter. Ein gleichzeitiger Zugriff von verschiedenen Computern ist aber leider nicht möglich, dafür wäre ein netzwerkfähiger Drucker notwendig. Jeweils von einem Arbeitsplatz kann gedruckt werden. Ist diese Verbindung getrennt, kann der Nächste die Datenleitung nutzen. Auf einem Windows-PC muss dafür die notwendige Software installiert werden, die sich um die geregelten Abläufe kümmert. Der Name des nützlichen Helfers ist dLAN Cockpit. Für Mac- oder Linus-Computer stehen noch keine Versionen zur Verfügung, daran wird noch gearbeitet. Es aber davon auszugehen, dass bei den positiven Erfahrungen der Windows-PC-Anwender, auch mit einer baldigen Lösung für die Anderen zu rechnen ist.

Der USB-Adapter fürs Stromnetz ist ab sofort für die Windows-Version erhältlich. Die Preisempfehlung lautet 99,90 Euro. Wenn man noch kein Power-Netzwerk besitzt, kann ein Starterkit mit einem dLAN 200 AV mini erworben werden. Dafür müssen noch mal ca. 30 Euro draufgelegt werden. Ohne Umstöpseln lassen sich damit viele Geräte, die vorher einen PC nötig hatten, optimal nutzen.

Kommenatar hinterlassen: