In den letzten Jahren hat sich vor allem die Drucker-Branche sehr weiter entwickelt. Stetig sind die neusten Geräte auf den Markt gekommen, welche zudem, die neusten Funktionen besessen haben. Jetzt gibt es für jede Arbeit und für jede Art von Druck eine geeignete Druckerart und auch noch eine große Auswahl and en passenden Druckern.

Zum Beispiel für den Fotodruck wird von vielen Menschen der sogenannte Tintenstrahldrucker genutzt. Er arbeitet mit verschiedenen farbigen Tintenpatronen, welche sich im Inneren des Gerätes befinden. Allerdings drucken diese Geräte nicht so viele Dokumente in der Minute, wie ein Laserdrucker beispielsweise. Anders hingegen ist es bei den Laserdruckern. Diese können bis zu 40 Seiten in der Minute drucken. Die Geräte bestehen aus einem Laser, einem Ablenkspiegel, einer Belichtungstrommel, einer Kartusche und einer Papiertrommel. Das Verfahren bei dem Laserdruck basiert auf der Elektrostatik. Das Druckbild wird über den Laser über ein Spiegelsystem auf die Belichtungstrommel projiziert, sodass die belichteten Stellen elektrostatisch geladen sind. Dann rotiert diese weiter zu der Tonerkartusche und die Partikel des Toners aus der Kartusche bleiben an den aufgeladenen Stellen kleben. Dies sind die beiden Varianten, welche am häufigsten benötigt werden. Noch dazugibt es die Thermodrucker, welche über Wärme funktionieren und es gibt auch noch das LED-Verfahren.

Je nach seiner Art der Arbeit muss der passende Drucker gewählt werden. Bei Fotos und vielen farbigen Ausdrucken ist ein Tintenstrahldrucker zu wählen. Hier sind die Farben besonders vielfältig und die Qualität ist besonders gut. Bei Textdokumenten kann ein Laserdrucker gewählt werden. Hier sind die Arbeiten schnell erledigt, da diese hohe Arbeitsleistungen haben.

Kommenatar hinterlassen: