Kleinunternehmen müssen zur Existenzerhaltung sehr viel sparen. Der Druckerkauf kann da im wesentlichen dazu beitragen, denn die Auswahl ist groß und viele Geräte sind sehr sparsam und bieten dennoch eine gute Qualität.

Ein sehr wichtiger Punkt ist der Stromverbrauch des Gerätes. Dieser kann bei den falschen Geräten schnell in die Höhe treiben. Da hilft oftmals ein Vergleich vor dem Kauf und schon ist der richtige Drucker gefunden. Des weiteren ist der Einzelaustausch von Patronen zu beachten. Dies ist nicht bei allen Geräten möglich. Aber mitunter haben sich die Hersteller angepasst und bieten Drucker an, bei welchen die Farben in einzelnen Patronen untergebracht sind. Somit wird nur die Farbe ausgetauscht, welche leer ist. Dies schon nicht nur den eigenen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Zudem sollte vor dem Kauf überprüft werden, ob das Gerät eine Duplex-Einheit besitzt. Somit ist ein automatisch beidseitiger Druck möglich. Dies spart Papier. Dennoch sollte nicht nur auf die Sparsamkeit eines Gerätes geachtet werden, denn trotz alle dem darf die Qualität nicht zu kurz kommen. Die Ausdrucke sollten haltbar sein und nicht bei der Verarbeitung mit Textmarkern verschmieren. Um den Termindruck standhalten zu können, sollte das Gerät zügig arbeiten. Wer nur Texte ausdrucken möchte, der kann zu einem Laserdrucker greifen. Diese schaffen bis zu 40 Seiten in der Minute.

Im Moment sind Drucker von HP und Epson sehr beliebt. Diese erfüllen meist alle Kriterien und der Verbraucher kann seine Arbeit schnell und dennoch sparsam erfüllen.

Kommenatar hinterlassen: