Zuhause und im Büro kann der Drucker immer wieder für Ärger und nervenaufreibende Situationen sorgen. Nicht selten streikt das Gerät oder die Neukonfiguration von einem einzelnen Druckauftrag ist erforderlich. Um Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen, empfiehlt sich das Klonen des Druckers. So können verschiedene Druckaufgaben mit einem einzelnen Klick bewältigt werden.
Eine Optimierung der Druckumgebung von Windows ist einfach und schnell möglich. Das Klonen des Druckers ist dann empfehlenswert, wenn verschiedene Druckaufgaben durchgeführt werden sollen, die über ein gleich bleibendes Layout und dieselbe Druckqualität verfügen. Auch wenn Fotos in sparsamer Entwurfsqualität gedruckt werden sollen, ist das Klonen des Geräts hilfreich. Dies ist über den Druckerordner von Windows 7 und das Hinzufügen eines weiteren Geräts möglich.
Eine Hilfe ist auch das Drucken aus dem Windows-Kontextmenü. Über dieses lassen sich mehrere Dateien gleichzeitig auswählen. Diese Auswahl ist sowohl bei Windows XP als auch bei Windows Vista und Windows 7 möglich. Ein Öffnen der einzelnen Dokumente in einem Textverarbeitungsprogramm ist nicht erforderlich. Über das Kontextmenü kann das Dokument direkt an den Drucker übermittelt werden. Es wird anschließend in den Standardeinstellungen gedruckt.
Schwierigkeiten der Arbeit mit Druckern lassen sich auch durch die Auswahl des richtigen Geräts vermeiden. Dabei sollte ebenso auf preisliche Strukturen geachtet werden. Bei der Auswahl eines Druckers sollte auf den Verbrauch von Druckertoner und Druckertinte geachtet werden. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist der Stromverbrauch im Standby. Langfristig kann dieser dem eigenen Geldbeutel erheblich schaden. Besonders ärgerlich sind die hohen Folgekosten, wenn sie bei vermeintlichen Drucker-Schnäppchen entstehen.

Kommenatar hinterlassen: