Vor allem die Laserdrucker sind in der heutigen Zeit sehr umstritten. Viele Gesundheitsexperten befürchten, dass diese sehr schnell der Gesundheit schaden können. Auch den Verbraucher macht diesen Gedanken ein wenig unruhig. Dennoch gibt es ein paar einfache Tipps, welche man ohne weiteren Aufwand einfach einhalten kann und schon kann man seine Gesundheit wieder entlasten.

Selbst bei den Laserdruckern muss einmal die Tonerkartusche gewechselt werden, weil diese sich dem Ende zuneigt. Hier muss man dennoch mit ein wenig Vorsicht vorangehen. Die Kartuschen sollen hier nur sehr langsam ausgewechselt werden. Somit wird nicht unnötiger Tonerstaub aufgewühlt. Danach sollte die Kartusche ordentlich verpackt und fachgerecht entsorgt werden. Danach sollte die Haut sofort von dem Tonerstaub gereinigt werden. Hier reicht es aber, Hände und Arme mit kaltem Wasser abzuspülen. Sehr wichtig und vor allem, auch sehr hilfreich ist es, den Laserdrucker nur in gut belüfteten Räumen zu platzieren. Sollte dennoch nur das einfache Büro vorhanden sein, sollte dies regelmäßig gelüftet werden. Nur so verschwindet der Tonerstaub und kann die eigene Gesundheit nicht mehr belasten. Sehr wichtig ist es bei regelmäßigen oder sehr häufigen Gebrauch das Fenster bei der entsprechenden Möglichkeit geöffnet zu lassen.

Hält man sich als Verbraucher an diese einfachen Tipps, kann man seine Gesundheit sehr schnell entlasten und muss sich keine Gedanken machen, dass sich der Tonerstaub überall im heimischen Büro ablagert.

Ein Kommentar to “Drucker Tipps für die eigene Gesundheit”

  1. Peach meint:

    Ich würde zudem aus dem selben Grund bei den Tonerkartuschen nicht zum Selberauffüllen der Tonermodule mit Nachfülltoner raten. Beim Nachfüllen entsteht Feinstaub, der gesundheitsgefährdend sein kann. Wenn man Druckkosten reduzieren möchte, sollte man an Stelle der Originaltoner zu kompatiblen Tonern greifen.

Kommenatar hinterlassen: